SPD informiert sich über den Breitbandausbau
Ab Frühjahr surfen die Ersten schneller

Markus Zagel (Gemeinderat), Wolfgang Engl (Telekom), Waltraud Lobenhofer (Gemeinderätin), Roger Hoffmann (OV-Vorsitzender), Stefanie Scheithauer (Vorstandsmitglied) und Manfred Birner (Stellvertretender Vorsitzender) beim Ortstermin. Bild: wos
Politik
Poppenricht
24.12.2015
219
0

Wie steht es um den Breitbandausbau? Die SPD wollte das genau wissen. Und informierte sich bei einem Ortstermin.

Der SPD-Ortsverein Poppenricht-Traßlberg erkundigte sich bei einem Gespräch mit Wolfgang Engl von der Telekom in Traßlberg über den aktuellen Stand. "Wir werden immer wieder gefragt, wann der Breitbandausbau in der Gemeinde abgeschlossen sein wird", berichtete Gemeinderat Markus Zagel bei dieser Gelegenheit.

Die Telekom erledigt einen Großteil des Breitbandausbaus in den Gemeindeteilen Traßlberg und Poppenricht. Ihr Repräsentant Wolfgang Engl informierte die Gruppe, dass das Projekt im Zeitplan liegt. Je nach Witterung könne es sein, dass noch kleinere Restarbeiten im Frühjahr erledigt werden müssen. Der Großteil der Tiefbauarbeiten sei aber abgeschlossen. Parallel dazu läuft die Installation der Technik. Beim eingesetzten Vectoring-Verfahren können die bestehenden Kupferleitungen vom letzten Verteilerschrank bis zum Haus, der sogenannten "letzten Meile", genutzt werden. Damit können jedem Haushalt zwischen 50 bis 100 Mbit angeboten werden, wie Engl sagte. Die ersten von ihnen könnten das schnelle Internet bereits im Frühjahr nutzen. Ortsvereinsvorsitzender Roger Hoffmann wandte ein, das beim Vectoring-Verfahren durch das Kupferkabel vom Endverteilerkasten bis zum Hausanschluss die Übertragungsverluste nicht unwesentlich seien. Engl versicherte, dass dies nicht der Fall sei, weil die ankommenden Signale zuerst verstärkt würden: "Wir erreichen die geforderten Datenmengen für down- und upload problemlos."

Demnächst will sich die SPD mit der Funklösung in Altmannshof und Speckshof beschäftigen, bei einem Ortstermin mit der Firma Jobst.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.