Aktionen zum Tag der Barmherzigkeit an der Grundschule Poppenricht
„Day of Mercy“ kommt gut an

"Wie kann ich meinem Nächsten barmherzig begegnen?" Die Grundschüler durften dazu alles, was ihnen einfiel, auf ein Herz schreiben. Bild: hfz
Vermischtes
Poppenricht
15.03.2016
11
0

Papst Franziskus eröffnete im Dezember 2015 das heilige Jahr der Barmherzigkeit. Ein Jahr lang steht das Thema in der katholischen Kirche im Mittelpunkt und erfüllt damit einen Herzenswunsch des Papstes: "Ein wenig Barmherzigkeit macht die Welt weniger kalt und viel gerechter."

Diesen Wunsch griffen die Religionslehrer an der Grundschule Poppenricht laut einer Pressemitteilung auf und beschäftigten sich damit. Was ist barmherziges Verhalten? Warum sollen Christen besonders barmherzig sein? Wann und wo ist sie im Alltag gefragt? Diesen und ähnlichen Fragen gingen die Kinder nach. Dazu fand auf Anregung des Referates Schulpastoral der Diözese Regensburg ein besonderer Aktionstag statt. Die Religions- sowie die Klassenlehrer beteiligten sich am sogenannten "Day of Mercy" und luden die Schüler in die katholische Pfarrkirche ein, um an verschiedenen Stationen über das Wort nachzudenken: "Wie kann ich meinem Nächsten barmherzig begegnen?"

Die Schüler durften dazu ihre Gedanken auf ein Herz schreiben. An weiteren Stationen entzündeten sie Lichter für Menschen, denen es nicht gut geht. Ein Werk der Barmherzigkeit ist auch, Kranke zu besuchen; die Schüler schrieben einen Brief für jemanden, der krank ist oder dem es momentan nicht gut geht. Verschiedene Bilder luden ein, über Gottes Barmherzigkeit nachzudenken.

Ihre Gedanken durften die Schüler auf ein Plakat schreiben und die Vorlage farblich gestalten. Das Gleichnis vom Samariter wurde mit Kamishibai-Bildern (Papiertheater) erzählt. Sonnenstrahlen wurden um eine Kerze gelegt, verbunden mit einem Gebet, einem Wunsch oder einem Dank an Gott. Ein gemeinsames Lied beendete den "Day of Mercy", der von Rektorin Silke Kick und dem Lehrerkollegium positiv aufgenommen und tatkräftig unterstützt wurde, wie die Schulleitung betont.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.