Rottweiler-Gute Ergebnisse bei Zuchtschau in Traßlberg
Kein Kampf-, sondern ein Schutzhund

Der Rottweiler wird laut den Traßlberger Züchtern oft zu Unrecht als Kampfhund abgestempelt. Dabei habe er ein angenehmes Wesen und sei ein vorzüglicher Schutzhund. Bild: mbs
Vermischtes
Poppenricht
26.07.2016
111
0

Insgesamt gingen am Samstag 65 Hunde und am Sonntag 67 Vierbeiner an den Start bei der Rottweiler-Zuchtschau in Traßlberg.

Traßlberg. (mbs) Das Wetter war ideal für diese Veranstaltung. Der ausrichtende Verein ist in Traßlberg schon seit 30 Jahren angesiedelt.

Wie die Züchter aus dem Raum Amberg in einer Pressemitteilung betonen, habe es in all den Jahren nie Probleme mit den Rottweilern gegeben, die zu Unrecht oft als Kampfhunde eingestuft würden. Vielmehr sei diese intelligente Rasse ein vorzüglicher Schutz- und Begleithund. Dies unterstrichen auch der Poppenrichter Bürgermeister und stellvertretende Landrat Franz Birkl sowie Bürgermeisterin Brigitte Netta aus Amberg, die zur Eröffnung der Zuchtschau gekommen waren.

An den beiden Tagen mussten sich die Hunde den kritischen Augen der Jury stellen. Dabei ging es in erster Linie darum, den idealen Zuchtvorgaben möglichst nah zu kommen. Da international sehr angesehene Richter die Bewertung vornahmen, sind die erzielten Ergebnisse sehr hoch einzustufen.

BewertungenGesamtsieger

Don vom Zecwald (Serbien, Rüde)

1. BG-Amberg-Schau

Jugendsieger: Zack von der Maxirott (Serbien)

Jugendsiegerin: Lil'Shâ-Am Sur La Voie De La Reconnaissance (Frankreich)

Sieger: Don vom Zecwald (Serbien)

Siegerin: Yasmin vom Kressbach (Deutschland)

Oberpfalzsieger-Schau

Jugendsieger: Zack von der Maxirott (Serbien)

Jugendsiegerin: Armin Earl Antonius (Serbien)

Sieger: Don vom Zecwald (aus Serbien)

Siegerin: Bella von den Grundwiesen (Deutschland)
Weitere Beiträge zu den Themen: Traßlberg (119)Rottweiler-Zuchtschau (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.