Spielplätze besser warten
Neue Geräte geplant

Von links: Renate Futterknecht, zweiter Bürgermeister Hermann Böhm, FU-Vorsitzende Claudia Kammerl, Angela Kohler, dritte Bürgermeisterin Gertraud Weigl, Monika Weiß, Gabi Strobl, Kindergartenleiterin Maria Mitterer und Verwaltungsleiter Hartmut Gawlik bei der Besichtigung des Spielplatzes "Neue Heimat" in Poppenricht. Bild: dre
Vermischtes
Poppenricht
06.06.2016
84
0

Ein Spielplatz ist ein schöner Ort. Doch Geräte und Umgebung müssen regelmäßig gepflegt werden. Der Arbeitskreis "Spielplätze" traf sich mit den Vorstandsmitgliedern der Frauen-Union.

Erörtert wurden der aktuelle Stand und die weitere Vorgehensweise der Verschönerung. FU-Vorsitzende Claudia Kammerl zeigte sich angenehm überrascht, dass ein Antrag der Frauen-Union an den Gemeinderat Früchte getragen hatte. So wurde am Traßlberger Spielplatz ein großer Kirschbaum entfernt und die Sandkästen mit neuem Spielsand befüllt. Einig waren sich die Teilnehmer, dass es noch jede Menge zu tun gebe, um vor allem die beiden großen Spielplätze in Poppenricht und Traßlberg auf einen zeitgemäßen Stand zu bringen. Sowohl zweiter Bürgermeister Hermann Böhm als auch Verwaltungsleiter Hartmut Gawlik versprachen, dass noch heuer die Anschaffung neuer Spielgeräte erfolgen werde. Im Haushalt 2016 habe der Gemeinderat etwa 50 000 Euro eingeplant, wobei hiervon auch noch ein Teil in die neue Kindertagesstätte in Poppenricht fließen werde, so Gawlik. Für weniger vorrangig erachtete sowohl die Seniorenbeauftragte Gertraud Weigl als auch der Fraktionssprecher der SPD, Wolfgang Schmidt, die Anschaffung von Fitnessgeräten für Senioren, was jedoch nach einer zu erfolgenden Bedarfsermittlung mittel- und langfristig durchaus im Auge zu behalten sei.

Weitere Treffen


Im Großen und Ganzen war man bei der Besichtigung der Örtlichkeiten der Meinung, dass im ersten Schritt der Spielplatz in Poppenricht "aufgerüstet" werden sollte. Es soll nun zeitnah ein Treffen des Arbeitskreises stattfinden, mit dem Ziel, die passenden Geräte festzulegen, versprach Bürgermeister Böhm.
Weitere Beiträge zu den Themen: Spielplätze (10)Frauen-Union Poppenricht (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.