Theater Maskara gastiert in Schule Poppenricht
Prinzessin erlöst Hans, den Igel

Frieder Kahlert schlüpfte bei seinem Auftritt in der Aula der Grundschule Poppenricht unter anderem in die Rolle des Gockelhahns. Bild: hfz
Vermischtes
Poppenricht
24.03.2016
39
0

Wie geht es einem Jungen, der mit einem Igelkopf zur Welt kommt? Die Brüder Grimm bearbeiteten diese Thematik in ihrem Märchen "Hans, mein Igel". Das Theater Maskara mit Frieder Kahlert setzte den Inhalt dieser Geschichte für die Poppenrichter Schulkinder passend um. Die verfolgten gespannt das Geschehen: Ein reicher Bauer wurde wegen seiner Kinderlosigkeit im Dorf verspottet. Sein Ausruf "Ich will ein Kind, und sollt's ein Igel sein!" hatte fatale Folgen. Hans wurde als Igeljunge geboren. Niemand wollte etwas mit ihm zu tun haben. Als Schweinehirt zog er los und half zwei Königen, den Weg aus dem Wald zu finden. Beide versprachen ihm als Dank die Prinzessin, aber nur der zweite hielt es. Er und seine Tochter waren gut zu ihm, und so wurde Hans bald von seiner Igelhaut erlöst.

Kahlert erzählte stimmgewaltig und schlüpfte gekonnt in die verschiedenen Rollen. Laufend wechselte er aus Leder gefertigte Masken, spielte die große Trommel, Saxofon und Klanginstrumente. Das Bühnenbild aus fantasievoll bemalten Stoffbahnen wechselte er durch scheinbar müheloses Verschieben und bezog die Kinder mit ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.