300 Gäste beim Oktoberfest des TSV Pressath
Riesen-Wiesn-Stimmung

Freizeit
Pressath
03.10.2016
381
0

Nach dem Oktoberfest in den USA begeisterten die Pressather Musikanten beim Heimspiel. Aber auch der TSV trug das Seinige zur Wiesn-Stimmung in der Stadthalle bei.

"Oktoberfest Feeling" erlebten knapp 300 begeisterte Besucher am Samstag in der Stadthalle. Als Martin Wolf Punkt 20 Uhr den Taktstock hob, und die Pressather Musikanten den Bayerischen Defiliermarsch anstimmten, war die Halle schon sehr gut besucht. Mit Polkas und einem "Strauß bunter Melodien" ging es bis zum "Fliegermarsch" ganz traditionell weiter.

Es war das "Vorglühen" für das, was nach rund einer Stunde folgte: Die Kapelle lief zu großer Form auf. Schon beim ersten Lied, "Hulapalu" von Andreas Gabalier, zogen die Besucher voll mit, fast alle standen auf den Bänken. Da war dann auch klar, weshalb die Auftritte in den USA vor wenigen Wochen für die Kapelle so ein großer Erfolg waren. "Sweet home Alabama" war dann auch eine Reminiszenz an das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Mit "High well to hell" von AC/DC ging es weiter und beim "Fliegerlied", "Bobfahren" oder den Oldies von STS kamen alle auf ihre Kosten. Mit viel Applaus wurde die Kapelle erst nach einigen Zugaben um 2 Uhr in der Frühe von der Bühne verabschiedet.

Zum Fest hatte aber auch der TSV viel beigetragen: Die Helfer hatten alle Hände voll zu tun. Am Bierausschank wie beim Büfett gab es Oktoberfest-Typisches. Der Vorstand um Josef Sirtl hatte zusammen mit Eventmanagerin Gerlinde Reichl alles bestens im Griff. Das Fazit der Verantwortlichen viel durchweg positiv aus und somit sollte einer Fortführung im kommenden Jahr nichts entgegen stehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.