Marius Koslowski ist offizielles Mitglied im Magischen Zirkel von Deutschland
Marius verblüfft Magier

Er kann gut mit dem Publikum umgehen und beherrscht seine Zaubertricks: Marius Koslowski hat vor kurzem seine Prüfung zum Magier bestanden. Bilder: privat (2)
Freizeit
Pressath
09.04.2016
268
0
 
Marius Koslowski ist jetzt offiziell Mitglied im Magischen Zirkel von Deutschland.

Das Zauberer-Geschäft läuft. Dass er ein richtig guter Magier ist, hat Marius Koslowski jetzt auch schwarz auf weiß: Der 16-jährige Pressather hat Anfang April die Prüfung des Magischen Zirkels von Deutschland (MZvD) bestanden.

Jetzt ist er auch offizielles Mitglied im selbigen. Zu dem Zirkel gehören neben Amateuren auch bekannte Zauberer wie Siegfried und Roy. Neben Theorie musste sich der Schüler auch in Praxis beweisen. "Insgesamt war es sehr locker", beschreibt Marius die Stimmung während der Prüfung. Denn "Magier sind wirklich lustige Leute". Mit 101 von möglichen 120 Punkten hat der 16-Jährige die Prüfung bestanden. "Das ist überdurchschnittlich gut", weiß Marius. "Ich bin froh, dass ich über 100 Punkte gekommen bin", 80 hätten für den erfolgreichen Abschluss gereicht.

"Die Prüfung an sich war sehr einfach", sagt Marius. Am Morgen stand Theorie auf dem Programm, später dann die Praxis. Beim "JeKaMi"-Abend - "Jeder Kann Mitmachen" - zeigte der Pressather Tricks mit dem Seil und mit einem Geldschein, der erst verschwindet und dann in einer Zitrone wieder auftaucht.

Gefragt wurde er im theoretischen Teil zum Beispiel nach Zauberkünstlern aus dem 19. Jahrhundert oder der Gegenwart. Auch Fragen zum Tierschutz gehörten zur Prüfung, weil manche Magier auch mit Tieren zaubern. Für ihn sei das aber nichts: "Ich bin ein Zauberer, der nicht viel vorbereiten will. Deswegen habe ich keine Tiere bei meinen Tricks", verrät der 16-Jährige und lacht.

Höhepunkt in Idar-Oberstein war aber nicht die bestandene Prüfung, sondern eine besondere Begegnung: Vor dem "JeKaMi"-Abend hatte Marius die Gelegenheit, mit Eberhard Riese zu sprechen. Riese - Präsident des MZvD und Regisseur - hatte schon mit den ganz Großen des Zauberer-Business zu tun. "Er ist sehr kritisch", weiß Marius. Und das war auch genau das, was Riese von dem 16-Jährigen vor dem Gespräch wissen wollte: "Kannst du Kritik vertragen?", habe der Regisseur ihn gefragt.

Marius aber konnte ganz beruhigt sein. "Er hat zu mir gesagt: 'Du warst sehr gut.'", blickt der Pressather jetzt zurück. "Ich hab vom Obersten ein Lob bekommen", freut er sich. Aber: "Was ihm nicht so gefallen hat, war meine Fliege", schmunzelt Marius ein wenig. Ein bisschen Farbe würde seinem Bühnen-Outfit gut tun, habe Riese ihm geraten.

Spätestens für September kann er den Tipp gut brauchen: Dann tritt Marius bei den deutschen Jugendmeisterschaften in der Sparte Allgemeinmagie mit Vortrag in Idar-Oberstein an. "Ich weiß noch nicht genau, was ich mache", sagt Marius. Eine Idee aber hat er schon: "Irgendwas bayerisches." Denn bei seiner Prüfung am 1. April ebenfalls in Idar-Oberstein hätten ihn andere Teilnehmer wegen seines Dialekts manchmal nicht verstanden.

Sich verzaubern lassen Zwar ist Marius Koslowski für die nächste Zeit gut gebucht, „ab August wäre aber wieder was frei“, sagt er. Wer sich also bei einem Familienfest oder einer Firmenfeier von dem 16-Jährigen verzaubern lassen möchte, kann sich bei ihm unter der E-Mail-Adresse mk-booking@gmx.de melden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.