Filmduo Neuber/Walter stellen Streifen im Amberg vor
Im Opel zum Erfolg

Als einzigem regionalen Beitrag war dem Film von Hans Walter und Robert Neuber (von rechts) der Regionalpreis beim AKUT-Festival sicher. Dass sie Professor Martin Frey überhaupt im Programm vorstellte, war für die beiden Filmemacher schon ein Erfolg. Bild: hfz
Kultur
Pressath
18.10.2016
175
0

Amberg/Zintlhammer. Es war nicht der erste Platz, aber mit dem Regionalpreis beim Amberger Kurzfilmwettbewerb "AKUT" waren Robert Neuber und Hans Walter trotzdem zufrieden. Professor Martin Frey von der Ostbayerischen Technischen Hochschule übergab den Preis für den Opel-Werbe-Film der Filmemacher aus Zintlhammer und Kastl im historischen Ringtheater. 100 Filmfans applaudierten.

Seit mehreren Jahren lädt der Amberger Kulturverein zu diesem Wettbewerb. Dass dieser inzwischen einen guten Namen hat, belegen mehr als 60 Filme aus ganz Deutschland, die in diesem Jahr am Wettbewerb teilnahmen. Neuber und Walter nutzten die Gelegenheit, um ihr Werk "Fahrerwechsel" zu zeigen. Im Frühsommer hatten sie es für das Münchner Filmfest produziert, bei dem Opel einen Wettbewerb ausgeschrieben hatte.

In Amberg wählte eine fünfköpfige Jury aus den Einsendungen 18 Filme fürs Programm. "Schon, dass unser Film gezeigt wurde, ist ein Erfolg", erklärt Walter. Neuber ergänzt, dass der Beitrag des Duos der einzige aus der Region war, der es ins Programm geschafft hatte.

Die Zintlhammerer/Kastler-Produktion stand im direkten Wettbewerb mit Filmen aus München, Berlin, Mannheim, Weimar oder Düsseldorf. In der Gesamtbewertung landete "Fahrerwechsel" im vordere Drittel. Der erste Platz ging nach Berlin, der zweite nach Nürnberg und der dritte nach Mannheim.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.