Jugend musiziert in Pressath
Talente in der Region

Bilder: Nr. 158 Harfen Ensemble: v.l.n.r.: Inka Wilhelm, Elisabeth Westermeier, Lilly Rötzer.
Kultur
Pressath
01.02.2016
130
0

An der Musikschule Vierstädtedreieck trafen sich am Wochenende junge Talente zum Wettbewerb Jugend musiziert in den Wertungen Akkordeon, Harfen- und Zupf-Ensemble. Bei diesem Regionalwettbewerb konnten sich die Preisträger für den Landeswettbewerb empfehlen. Juryvorsitzender war Max Weber, Theresia Holzmeier (Akkordeon), Johanna Solbes (Harfe) und Stefan Frank (Gitarre) unterstützten ihn.

Im Fach Akkordeon erreichten Nick Hartmann (Musikschule Sulzbach-Rosenberg), Simon Hartmannsgruber, Tim Trottmann, Pierre Glatigny sowie Lukas Brolik (Alle Musikschule Weiden) erste Preise. Noch einen Deut besser war Merlin Ritzer der mit dem 1. Preis auch die Weiterleitung zum Landeswettbewerb erreichte. Im Wettbewerb "Harfen Ensemble" erreichten Inka Wilhelm aus Schwarzhofen, Lilly Rötzer aus Guttenberg und Elisabeth Westermeier aus Schwarzenfeld einen ersten Preis während Annika Weigl aus Schwandorf und Christina Lößl aus Neunburg einen zweiten Preis erspielten. Als Zithervirtuosen mit Talent stellten sich Lena Bäuml und Hannah-Sophia Benkner heraus. Ein erster Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb war ihr verdienter Lohn.

Im Fach Gitarre wurden Jessica Gerber und Alexandra Herdegen (Musikschule Amberg) mit einem ersten Preis bewertet, Jonas Landgraf und Jonathan Ehmann ( Musikinstitut Rothenstadt Musikschule Weiden) mit einem zweiten Preis. Juryvorsitzender Max Weber lobte alle Teilnehmer als große Talente, die es noch weit bringen können.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.