Bürger lieben Fischburger

Die Fischerkönige Andreas Pfleger und Sarah-Lena Mohr (mit Königsketten), Anton Münsterer (vorne rechts) gewann die Vereinsmeisterschaft. Vorsitzender Norbert Ferstl (rechts) gratulierte den erfolgreichen Anglern und dankte den treuen Mitgliedern. Bild: is
Lokales
Pressath
05.08.2015
27
0

Der Pressather Fischereiverein feierte am Wochenende an der Kiesgrube mit Bier, Fisch und hunderten Gästen. Genau die richtige Kulisse für den Verein, um seine Besten zu ehren.

Der Fischereiverein hatte seine Köder ausgeworfen - und die Pressather ließen sich nur zu gerne von Makrelen, Forellen und Fischburgern zum Fest an der Kiesgrube locken. An beiden Tagen herrschte auf dem Festplatz Andrang, die Verantwortlichen zogen am Sonntag zufrieden Bilanz.

Das galt auch für die Besucher, die bei sommerlichen Temperaturen einen kühlen Schluck und Fischspezialitäten genossen. Schon bei der Festeröffnung am Samstagabend freute sich Vorsitzender Norbert Ferstl über den guten Besuch. Schnell füllten sich die Sitzreihen und die Schlangen an den Verkaufsständen wuchsen.

Zu den Besonderheiten zählten wieder gegrillte Makrelen und Folienforellen im Kräutermantel. Der Renner waren aber die Fischburger. Weil der Mensch nicht vom Fisch alleine lebt, hatten die Angelsportfreunde auch einen Bratwurstgrill vorbereitet. Bis weit nach Mitternacht sorgte Alleinunterhalter Winnie für Stimmung. Auch am Sonntag herrschte beim Frühschoppen reges Treiben. Bei vielen Familien blieb dann die Küche kalt, so dass sich die Bänke auch Mittags nicht leerten. Anklang fand am Nachmittag die Kaffeestube im Vereinsheim. Kuchen, Torten und Kücheln gingen weg wie warme Semmeln. Höhepunkt war am späten Nachmittag die Proklamation der Fischerkönige und die Ehrung langjähriger Mitglieder. Vereinsvorsitzender Norbert Ferstl dankte den Frauen in der Kaffeestube auch für die zahlreichen Kuchenspenden. Er lobte den Einsatz der Helfer, ohne die ein derartiges Fest nicht stattfinden könne.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.