Der Pfarrsaal als Krippenlandschaft

Der Pfarrsaal als Krippenlandschaft (mng) Verschiedene Kulturen, Epochen und Stile - alle hatten Platz bei der Krippenausstellung im Pfarrsaal. So war der Besuch am Wochenende zugleich eine Reise durch Kontinente und Jahrhunderte. Stadtpfarrer Edmund Prechtl stimmte die Besucher mit der Ausstellung privater Krippen auf die Adventszeit ein. Der begeisterte Sammler hatte selbst mehrere Kastenkrippen zu der Schau beigesteuert. Mit diesen und den weiteren Exponaten hatten die Organisatoren den Pfarrsaal in
Lokales
Pressath
02.12.2014
0
0
Verschiedene Kulturen, Epochen und Stile - alle hatten Platz bei der Krippenausstellung im Pfarrsaal. So war der Besuch am Wochenende zugleich eine Reise durch Kontinente und Jahrhunderte. Stadtpfarrer Edmund Prechtl stimmte die Besucher mit der Ausstellung privater Krippen auf die Adventszeit ein. Der begeisterte Sammler hatte selbst mehrere Kastenkrippen zu der Schau beigesteuert. Mit diesen und den weiteren Exponaten hatten die Organisatoren den Pfarrsaal in eine große Krippenlandschaft verwandelt. 18 Aussteller nahmen das Angebot an und präsentierten der Öffentlichkeit, womit sie sich sonst im Keller oder Wohnzimmer beschäftigen. 40 Exponate waren bei freiem Eintritt zu sehen. Neben alpenländischen, orientalischen und egerländer Krippen erwartete die Besucher sechs Kastenkrippen. Alle interpretieren die Szenen um Jesu Geburt etwas anders, bei allen hatten die Schöpfer mit verschiedenen Materialien gearbeitet. Der Frauenbund richtete am Sonntagnachmittag eine Kaffeestube ein. Bild: mng
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.