Dixie-Jazz am Morgen

Alter Sound ist ihr Ding: Die Dixielanders aus Jena gastieren am Sonntag auf der Vestn in Pressath. Bild: bod
Lokales
Pressath
11.09.2015
3
0

Locker, leichter Sound zwischen den schweren Mauern der Pressather Vestn? Der Kulturkreis möchte beim Jazzfrühschoppen am Sonntag zeigen, dass das geht.

Der Kulturkreis swingt in den Herbst: "Die Dixielander" aus Jena um Schlagzeuger Martin Lattner eröffnen am Sonntag, 13. September, ab 10.15 Uhr auf der Vestn in Pressath das Programm der zweiten Jahreshälfte.

Noch zu DDR-Zeiten in Jena gegründet spielte die Gruppe zunächst den Stil der 20er Jahre, heute ist der swingenden Dixieland der 1930er und 1940er Jahre, der die Musik der Gruppe ausmacht. Dabei orientiert sich das Sextett besonders am "Chicago Style" aber auch an Elementen des "Harlem Jazz". Für den unverwechselbaren Dixielanders-Sound sorgt die Kombination aus Tuba und Gitarre. Das Sextett setzt sich zusammen aus Daniel Hoffmann (Trompete), Sebastian Dorschner (Posaune), Jörg Perner (Klarinette-Saxofon), Rainer Pratzka (Tuba), Ulf Wilke (Gitarre) und Leader Martin Lattner .

Einlass auf der Vestn ab 9.45 Uhr, das Konzert beginnt um 10.15 Uhr und dauert circa zwei Stunden. Karten in der Buchhandlung Bodner, auch unter 09644/8000. Der Eintritt kostet zwölf Euro, für Mitglieder von Kulturkreis Pressath und Kulturtreff Kastl zehn Euro. Schüler und Studenten zahlen acht Euro. Für das leibliche Wohl gibt es einen Weißwurstfrühschoppen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.