Drei Schreiner-Generationen in einem Betrieb
Meisterliche Tradition

Drei Generationen Schreinermeister Bauer: (von rechts) Richard Bauer, Georg Bauer senior und Georg Bauer junior. Bild: xs
Lokales
Pressath
14.11.2014
2
0
Den "Tag des Schreiners" hatte die Schreinerei Bauer genutzt um eine Besonderheit vorzustellen: Betriebe mit drei Meistern mag es viele geben, aber drei Meister-Generationen in einem Unternehmen sind deutlich seltener. Im September legte Georg Bauer jun. die Meisterprüfung ab. Er steht damit in der Tradition seines Großvaters Richard und seines Vaters Georg senior.

1928 hatte Richards Vater Georg Bauer den Betrieb in der Weidener Straße gegründet. 1971 übernahm dann Richard Bauer den Betrieb, nachdem er schon 1962 die Meisterprüfung bestanden hatte. 1974 erfolgte eine Erweiterung der Werkstatt.

Ausbildung war in dem Betrieb immer wichtig. Firmengründer Georg Bauer und Sohn Richard waren Obermeister der Schreinerinnung. Richard unterrichtete auch als Fachschullehrer an Berufsschulen und leitete Lehrgänge der Innung. Auch familienintern trug dies Früchte: Richards Sohn Georg wurde 1984 Bayerischer Landessieger im Leistungswettbewerb der Handwerksjugend und legte 1990 als Semesterbester die Meisterprüfung ab. 2009 übernahm er schließlich den Familienbetrieb.

Mit dem dritten Georg hält nun die vierte Bauer-Generation die Tradition aufrecht. 2004 legte er die Gesellenprüfung als Innungsbester ab, im September 2014 die Meisterprüfung. Das Leistungsspektrum der Firma reicht vom Baubereich wie Fenster und Türen bis zu Designmöbel. Produkte des Unternehmens stehen auch in den USA, der Türkei oder in Tschechien.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.