Durchwachsene Billard-Bilanz

Lokales
Pressath
07.03.2015
0
0
Die gute Nachricht: Durch den 7:2-Sieg der ersten Mannschaft des Pool-Billard-Vereins (PBV) gegen den BV Schölkrippen ist der Klassenerhalt sicher. In den beiden verbleibenden Spielen geht es noch um die Vizemeisterschaft.

Das Duell gegen den Tabellenletzten gingen die Pressather hochkonzentriert an. Aufgrund der relativ ausgeglichenen Tabellenkonstellation konnte jeder Satz entscheidend sein. In einem packenden Duell im 14/1-Endlos musste sich Ali Kirim knapp mit 65:70 geschlagen geben. Ferdinand Fortner (4:1 im 8-Ball) und das Doppel Tom Bartl/Jürgen Bodenstein (4:2, 10-Ball) sorgten nach der ersten Runde für eine 2:1-Führung.

Die zweite Runde ging mit drei Siegen klar an die PBVler. Der Sieg war somit sicher. Die dritte Runde ging erneut mit 2:1 an Pressath. Der 7:2-Sieg war wichtig im Kampf um die Vizemeisterschaft. Dank des Satzverhältnisses bleiben die PBVler Zweiter vor Kronach.

Nach dem verlorenen Spitzenspiel der "Zweiten" gegen AC Bayreuth III (4:5) fanden die PBVler gegen den ABC Bamberg mit 9:0 wieder in die Spur. Helmut Weismeier, Daniel Bayer, Jörg Lohner und Jörg Ludwig ließen dem Tabellenletzten keine Chance. Punktgleich rangieren die Pressather vor Bayreuth auf Platz eins.

Einen Dämpfer hat die dritte Mannschaft bei der 4:5-Niederlage beim SPC Hof III erhalten. Nach der ersten Runde führten die Gäste mit 2:1. Paolo Pascale und das Doppel Christian Gellert/Waldemar Reich gewannen. Die Hoffnung auf den Sieg verspielte das Team in der zweiten Runde. Die Hofer gewannen alle drei Partien. In der letzten Runde verpassten die Pressather das Wunder, die Partie zu drehen. Die Hofer rutschten somit in der Tabelle an den Pressathern vorbei. Aktuell steht Rang vier zu Buche. Die Aufstiegsplätze sind in weite Ferne gerückt.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.