Eine Schau

Lokales
Pressath
13.11.2014
0
0

Haufenweise Hingucker: Auch in Pressath war Interesse und Begeisterung für die Bilder der Fotofreunde groß. Zwei Besucher bekamen Aufnahmen zum Mitnehmen.

Die Kombination großformatiger Bilder mit vertonten Überblendschauen zog rund 250 Besucher in den Pfarrsaal. Alle stimmten über das Beste der 101 Farbbilder ab. Eugen Schmidt bekam als Sieger einen Abzug seines Favoriten. Applaus gab es für die Überblendschau "Naturerlebnis - Heimat" von Karl Stock und Günter Klein. Naturfotograf Klein zeigte Bilder von Libellen, Störchen, Singvögeln, Kormoranen und Reihern am Teich. Stock steuerte vor allem Landschaftsbilder bei.

Für Eindrücke aus der Ferne war Klaus Stingl zuständig. Der Pressather war 5000 Kilometer durch Namibia gereist. Die besten Bilder der Tour durch das afrikanische Land zeigten Wüsten-, Küsten- und Gebirgsmotive. Auch die Menschen und die Tierwelt hielt er fest und untermalten mit ihnen seinen Reisebericht. Neben mehreren kurzen Überblendschauen präsentierte Stingl auch einen 50-minütigen Report von seiner Fotoreise.

Bilder der Heimat zieren dagegen den Fotokalender 2015, den der Verein bei der Ausstellung verkaufte. "Kennen Sie Ihre Heimat?" fragten die Organisatoren bei ihren Bilderätsel. Gesucht waren das Feuerwehrhaus in Feilersdorf, die Kapelle bei Troschelhammer und die Treppe an der Wasserkante. Werner Matz gewann sein Wunschbild. Gerne nahmen die Gäste auch das Angebot zum Kaffeeklatsch an. Am Sonntag, 16. November, bietet sich die letzte Chance, die Schau zu sehen. Die Fotofreunde präsentieren ihre Bilder in der Mehrzweckhalle in Kemnath.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.