Engagiert in Beruf und im Ehrenamt: Ehrenobermeister der Bäckerinnung Alois Spitzer feiert 75. ...
In- und außerhalb der Backstube meisterlich

Alois Spitzer (vorne rechts) im Kreise seiner Liebsten. Nicht nur die Familie hatte ihm zum 75. Geburtstag gratuliert. Bild: mng
Lokales
Pressath
26.11.2014
27
0
Bekannt ist Alois Spitzer nicht nur an der Haidenaab. "Egal, wo man ihn braucht, er ist zur Stelle und bringt die Menschen mit zum Schmunzeln und Lachen", beschreibt ihn Peter Holland. Für den Vorsitzenden des Bäckerfachvereins Weiden und der Bäckerinnung Nordoberpfalz war es mehr als ein Pflichttermin, dem Ehrenobermeister zum 75. Geburtstag zu gratulieren.

Aber nicht nur die Bäcker dachten an den Ehrentag. Spitzer liegt das Ehrenamt am Herzen.Die Liste ist lang: Fast 59 Jahre hält er den Tischtennisschläger bei der DJK in der Hand. Als Leichtathlet legte er 15 Mal das Sportabzeichen in Gold ab. Ein Vierteljahrhundert brachte er als Abteilungsleiter der Sparte Schwimmen mehr als 400 Kindern das Schwimmen bei, wie der Jubilar schätzt. Rund 50 Jahre ist er mit dem Roten Kreuz verbunden, 26 Jahre aktiv im Rettungsdienst. Für seine Verdienste erhielt er die goldenen Leistungsstufe.

45 Lehrlinge ausgebildet

Alois Spitzer kam am 21. November 1939 in Regensburg zur Welt. Schon in jungen Jahren kam er nach Pressath. 1965 heiratete er seine Margarete. Sie sind Eltern dreier Kinder, ihr Stolz sind die fünf Enkel. Besonders verbunden ist der Name Spitzer mit dem Bäckerhandwerk. Vater und auch Großvater waren schon Bäcker. Nach der Grundschule wechselte er von 1951 bis 1957 ans Weidener Augustiner-Seminar. Anschließend ging er beim Vater in die Lehre. 1962 legte er die Meisterprüfung ab; die Bäckerei in Pressath führte er von 1980 bis 2004 und bildete 45 Lehrlinge aus.

Sein Fachwissen vermittelte er 16 Jahre als Fachlehrer für Bäckereiwesen an der Berufsschule im St.-Michaels-Werk. Die Interessen der Bäcker vertrat Spitzer als Mitglied der Kreishandwerkerschaft. Außerdem gehört er dem Bäckerfachverein Weiden an und ist Bäko-Ehrenbeirat. Beim Oberpfälzer Handwerkerbund ist er Beisitzer.

Im Namen der Kreishandwerkerschaft überbrachte Obermeister Karl Arnold Glückwünsche. Für den Bäckerfachverein würdigte Peter Holland Spitzer: "Um deine Verdienste zu würdigen, haben wir dich zum Ehrenmitglied ernannt. Als langjähriger Obermeister der Bäckerinnung hast du sie zu der heute so gut dastehenden Innung gemacht." Sehr freute sich Spitzer, dass mit Wolfgang Schmid auch sein Nachfolger als Innungsmeister gekommen war.

In seiner Freizeit ist Alois Spitzer ein Freund klassischer Musik. Mit seiner Margarete besucht er gerne die Oper. Schulfreund Dieter Jaschek brachte es auf den Punkt: "Du bist noch oft mit Begeisterung für Enkelkinder, Sport und Oper im Herzen jung; für all das Gute und das Schöne, für die wahrhaft echten Töne, sei es in Bayreuth, München oder Wien, mit Gretl zieht's dich immer noch dorthin."
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.