Erste Mannschaft des PBV auch am zweiten Spieltag mit einem Sieg
Ohne Punktverlust ins Spitzenspiel

Lokales
Pressath
23.10.2015
0
0
Spannend machten es am zweiten Spieltag in der Landesliga die Billardcracks der ersten Mannschaft des PBV. Beim Heimspiel wurde der BC Kronach mit 6:4 bezwungen. Und das, obwohl die Gastgeber bereits mit 2:4 in Rückstand waren.

Ausgeglichen gestaltete sich der Auftakt der Partie. Beide Mannschaften konnten je zwei Siege verbuchen. Tom Bartl gewann souverän sein 9-Ball mit 6:1. Auch Jürgen Bodenstein machte nur wenig Fehler und siegte im 10-Ball mit 5:3. Ferdinand Fortner dagegen kam nicht ins Spiel und ließ einige Chancen liegen. Die 1:4 Niederlage im 8-Ball war die logische Konsequenz. Der gesundheitlich angeschlagene Ali Kirim kam nicht wie gewohnt ins Rollen. Zwar holte er in seiner 14/1-Endlos Partie noch mächtig auf, aber die 61:70 Niederlage konnte er nicht mehr verhindern.

Nach den beiden Doppeln in der zweiten Runde deutete sich ein bitterer Verlauf des Spieltages an. Bodenstein/Fortner waren konstant unter Druck und mussten sich mit 0:4 geschlagen geben. Das Duo Bartl/Kirim konnte noch ein 0:3 egalisieren, aber zwei Kombis brachten das 5:3 für die Kontrahenten. Der Tagessieg rückte in weite Ferne.

Aber die Pressather steckten nicht auf und gaben noch mal alles. Kirim und Bartl glichen schnell aus (6:2 im 9-Ball und 5:2 im 10-Ball). Dann wurde es spannend. Bodenstein lieferte sich einen packenden Schlagabtausch, den er am Ende mit 4:3 für sich entschied. Aussichtslos hinten schien mit 21:61 im 14/1-Endlos bereits Ferdinand Fortner. Doch wenige Aufnahmen später konnte er mit einer 25er Serie den Satz zum Mannschaftssieg noch herumreißen (Endstand 70:65). Somit kommt es am 14. November zum Duell zwischen dem Tabellenzweiten PBV Pressath mit dem Tabellenführer vom AC Bayreuth.

Das zweite Unentschieden in Folge holte die neuformierte Snooker-Mannschaft. Beim Duell gegen den 1. BC Selb 2 trumpfte erneut Hans Bergmann stark auf. Wie bereits am ersten Spieltag konnte er zwei Einzelsiege verbuchen und war damit ein Garant für den Punkt. Ferdinand Fortner trug sich einmal in die Siegerliste ein. Derzeit rangiert das Team auf dem dritten Tabellenrang in der Bezirksliga A. Bereits am 25. Oktober steht das nächste Match gegen den 1. SC Ansbach 3 auf dem Spielplan.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.