Fünfte Klasse der Pressather Schule feiert Welttag des Buches auswärts
Unterricht im Buchgeschäft

Lokales
Pressath
18.05.2015
1
0
So macht der Unterricht Spaß: Die Fünftklässler der Mittelschule verließen Klassenzimmer und Schule, um den Welttag des Buches sozusagen an der Quelle zu feiern. Mit Lehrerin Eva-Maria Ficker besuchten sie die Buchhandlung Bodner. "Der Besuch ist Teil unserer Lesewoche", erklärte die Klassenlehrerin. Während des Projekts drehe sich in der Schule alles rund ums Buch mit Autorenlesung und eben solchen Besuchen.

Quelle des Wissens

Gespannt lauschten die 22 Schüler den Worten Eckhard Bodners. Der Buchhändler erklärte, dass die Unesco den Welttag des Buches initiiert habe. Erstmals gab es ihn 1995 in Barcelona. In Spanien habe der Tag heute Volksfestcharakter. Er warb vor den Kindern für den Wert des Buches als Medium. "Bücher vermitteln Wissen." Lesen sei wichtig, um sich zu informieren und weiterzubilden.

Nach so viel Informativem durften sich die Schüler in der Handlung umsehen. Bei den Kindern waren besonders Sachbücher und Mädchenromane gefragt. Zur Erinnerung durften sie das Buch "Die Krokodilbande in geheimer Mission" von Dirk Ahnes aus der Serie "Ich schenk dir eine Geschichte" mitnehmen. Teil des Buches ist ein Aktionsspiel, bei dem es Preise zu gewinnen gibt. Voller Vorfreude machte sich die Klasse auf den Rückweg in das Klassenzimmer, um zu schmökern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.