Ganz entspannte Narren

Zwei Farbtupfer in Feierlaune.
Lokales
Pressath
11.02.2015
1
0

Love and Peace in Pressath: Für ihren Faschingszug drehten die Narren die Uhr zurück bis in die 1960er Jahre. Am Sonntag gehörte den Hippies die Stadt.

Tolle Stimmung, originelle Masken und fesche Gardemädels: All das bot der Faschingszug in der Haidenaabstadt. Auch wenn die Organisatoren einen Besucherrückgang verzeichneten, die Stimmung war wie immer gut. Und hunderte Schaulustige waren es immer noch. Gut weg kam die "große Politik", hier hielten sich die Narren mit ihrem Spott zurück.

Getreu dem Motto "In Pressath ist die Uhr verhext, jetzt wird die Hippiebrille wieder aufgesetzt" hatten sich knapp 30 Wagen und Fußgruppen eingefunden. Dabei waren die Garden und Prinzenpaare aus Hammerles und Waldeck. Auch das "Rawetzer Prinzenpaar" reihte sich ein.

Angeführt von den lokalen Regenten Magdalena I. und Stefan II. sowie vom Kinderprinzenpaar Linda I. und Simon I. zogen die Narren von der Tankstelle Hautmann den Stadtberg hinab. Besonders stolz waren die Kleinen des Kindergartens.

Das Thema griff der Stadtrat auf: In Hippie-Kleidung und mit Bollerwagen bewiesen sie Einigkeit: "Pressaths Bürger wollten es so - jetzt ist der Stadtrat farbenfroh." Für Musik sorgten unter anderem die Pressather Musikanten, die Musikschule und der Spielmannszug. Neben den Gardemädels begeisterte die Zumbagruppe aus Schwarzenbach. Eine Tresorknackerbande transportierte den erbeuteten Geldschrank und die "Lochauer Piraten" sorgten mit ihrem schaurig dekorierten Fahrzeug für Gruselstimmung.

In Anlehnung an "Germany's Next Topmodel" suchten die Friedersreuther "Friedersreuths next Festmodel". Damit machen sie Werbung fürs Feuerwehrfest im Juni. Originell dekoriert war der Festwagen, der sich den "wilden 60ern" widmete. Passend gekleidete Narren erklärten: "Love & peace - die Hippie-Zeit war schön, hier sind ein paar Relikte zu seh'n."

Als sich der Zug dann in der Ludwig-Bock-Straße auflöste, ging es bei der "After-Gaudi-Party" in die Stadthalle weiter. Dort verliehen die Hoheiten auch die Faschingsorden
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.