Ganz legal: mit dem Handy im Unterricht

Ganz legal: mit dem Handy im Unterricht (bjp) Technischer Fortschritt ist keine Altersfrage: Was Smartphones bieten, ist für reifere "Best Agers" ebenso von Nutzen wie für junge "Digital Natives". Im Haus der Heimat verriet Konrad Bleier aus Weiden in seinem VHS-Kurs Geheimnisse der Android-Mobiltelefone. "Über 80 Prozent der Smartphones funktionieren auf Android-Basis", wusste Bleier. In seinem dreistündigen Kurs gab er Tipps zu den elektronischen Tausendsassas - von den Eigenheiten der virtuellen Tast
Lokales
Pressath
11.11.2014
3
0
Technischer Fortschritt ist keine Altersfrage: Was Smartphones bieten, ist für reifere "Best Agers" ebenso von Nutzen wie für junge "Digital Natives". Im Haus der Heimat verriet Konrad Bleier aus Weiden in seinem VHS-Kurs Geheimnisse der Android-Mobiltelefone. "Über 80 Prozent der Smartphones funktionieren auf Android-Basis", wusste Bleier. In seinem dreistündigen Kurs gab er Tipps zu den elektronischen Tausendsassas - von den Eigenheiten der virtuellen Tastatur über die Speicherung von Lieblingsrufnummern bis zur Kameranutzung und zum E-Mail-Versand. Auch auf Tücken von Datenflatrates, das Herunterladen und Aktualisieren von Anwendungen (Apps) und den Schutz vor Schadprogrammen ging Bleier ein und warnte: "Auf ein Virenschutzprogramm sollte niemand verzichten, denn gerade Android-Handys werden immer mehr zu Zielscheiben von Schnüffelsoftware." Gute Schutzprogramme gebe es kostenlos. Um den Missbrauch im Diebstahlsfall zu verhindern, sollte man die PIN-Eingabe nicht deaktivieren und eine obligatorische Codezahl oder ein Sperrmuster programmieren. Bild: bjp
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.