Gartenbauer erinnern in der Hauptversammlung an großes Fest im Oktober
Jubiläum wirkt nach

Lokales
Pressath
30.01.2015
1
0
Sehr zufrieden sei sie mit dem vergangenen Jahr, verriet Rita Brüderer in der Hauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins. Für sie war es das erste Mal als Vorsitzende des Vereins. In der Gastwirtschaft Heining blickte sie vor allem auf den Höhepunkt zurück: Das 125. Jubiläumsfest am 12. Oktober.

Bei Gottesdienst und Feier war auch Landesverbands-Präsident Wolfram Vaitl dabei. Der Verein zeichnete viele Mitglieder für ihre Treue aus, die langjährige Vorsitzende Maria Pravida ist seitdem Ehrenvorsitzende, Apfelfachmann Michael Altmann Ehrenmitglied. Die Geschenke der Gäste, ein Rosenstock und andere Pflanzen, zieren heute markante Plätze. "Bankerlwart" Xaver Graser hat für den Verein eine Ruhebank gebaut und aufgestellt.

Brüderer berichtete auch von anderen Vereinsaktivitäten, etwa dem Käsestand am Bürgerfest und der neuen Erntedankkrone. Hier dankte sie Maria Schupfner und Rita Merkl. Der Vereinsnachwuchs bastelte zum Muttertag und im Ferienprogramm. Diese Aktion leiteten Gisela Dobmeier, Birgit Schmidt, Rita Merkl und Brigitte Pfleger.

Sehr gut an kamen die Filzkurse mit Karina Schuster und das Frühjahrsbasteln mit Hermine Retsch. Den Jahresabschluss markierte ein Fischkochkurs mit Heribert Ficker in der Schulküche. "Der Abend war lehrreich und lecker", so Brüderer. Zum Schluss wies sie auf die Homepage www.ogv-pressath.de hin, auf der Georg Grafberger viel Interessantes zum Verein bietet. Nachdem Schriftführer Winfried Grase das Protokoll verlesen hatte, berichtete Kassenverwalterin Gabi Koslowski, dass der Verein dank vieler Spenden schwarze Zahlen geschrieben habe. Die Prüfer Veronika Schelkshorn und Martin Murr bestätigten dies.

Vizebürgermeister Max Schwärzer dankte Verein und Vorstand. Die Grüße des Verbandes Oberpfalz überbrachte stellvertretende Bezirksvorsitzende Rosa Prell. Dem schloss sich zweiter Kreisvorsitzender Josef Höllerl an. Er lud zur Kreisversammlung am 27. März in Vohenstrauß ein. Im Juli führt eine Fahrt zur Landesgartenschau nach Alzenau. Die neue Kreisfachberaterin für Obst- und Gartenbau im Landkreis, Claudia Saller, nutzte die Gelegenheit, sich den Mitgliedern vorzustellen. Sie ging kurz auf ihre Aufgaben ein und bot Unterstützung sowie Beratung an..
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.