Gebürtiger Pressather stellt neuen Krimi vor
Heimspiel für Horst

Lokales
Pressath
18.04.2015
1
0
Hochspannung ist wieder einmal angesagt, wenn Horst Eckert am Montag im Restaurant Nowas aus seinem neuen Roman "Schattenboxer" vorliest. Der in Pressath aufgewachsene Krimischriftsteller lässt seinen Hauptkommissar Vincent Veih in einem neuen Fall ermitteln. Horst Eckert gilt als Meister des "Polizeikrimis". Er recherchiert genau und seine Talente für spannungsgeladene Handlungsbögen hat ihn im deutschsprachigen Raum schon zahlreiche Preise und Auszeichnungen eingebracht.

In seinem neuen Roman knüpft Horst Eckert lose an sein Werk "Schwarzlicht" vom Herbst 2013 an. Hauptkommissar Vincent Veih beschäftigen zwei tote junge Frauen. Pia und Alina kannten einander nicht, und doch glaubt Veih an einen Zusammenhang. Er rollt einen alten Mordfall auf und stößt auf ein Komplott, in dem seine eigene Mutter, eine RAF-Terroristin, ein Rolle spielt.

Seit der Lesung aus seinem Debüt "Annas Erbe" 1995 gehört die Krimilesungen mit Horst Eckert zum Programm des Kulturkreises Pressath. Die Vorstellung von "Schattenboxer" beginnt am Montag, 20. April, um 19.30 Uhr. Karten für sieben Euro gibt es nur noch in der Buchhandlung Bodner, Telefon 09644/8000, oder an der Abendkasse. Für Mitglieder des Kulturkreis Pressath und Schüler kosten die Karten fünf Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.