"Glaube hilft"

Pastoralreferent Albert Neiser (von links) bereite mit der Pfarrjugend den Gottesdienst vor: Katrin Graser, Philipp Pöllmann, Stefan Gmehling, Josef Gmehling, Anna Waldmann, Julia Götz und Matthias Majer. Bild: mng
Lokales
Pressath
27.10.2015
8
0

Viel Symbolkraft hatte die Vorabendmesse am Samstag in Pressath zu bieten. Die Pfarrjugend hatte sich Gedanken gemacht und die Messe gestaltet.

Einen "etwas anderen Gottesdienst" hatte die Pfarrjugend für Samstagabend versprochen. Tatsächlich bot sich den Besuchern in der gut gefüllten Stadtpfarrkirche Sankt Georg einiges, was anderes war. Ein Rollenspiel zur Heilung des blinden Bartimäus nach dem Markusevangelium stand im Mittelpunkt. Für die Umrahmung sorgte der Chor "Blue Heaven".

Matthias Majer spielt den Außenseiter Bartimäus, er ist blind und lebt von Almosen, bis er Jesus trifft. Von dessen Heilkräften hat er gehört. Deshalb möchte er ihm begegnen. Jesus hat Erbarmen und heilt ihn: "Geh! Dein Glaube hat dir geholfen". In der Erzählung spielen die Menschen im Umfeld eine wichtige Rolle: Die einen betrachten den Bettler als Störer, die anderen ermutigen ihn, auf Jesus zuzugehen.

In den Fürbitten bittete die Pfarrjugend um Heil für die Menschen, die im Alltag mit Problemen zu kämpfen haben. Aber auch für die Gläubigen selbst, dass auch sie barmherzig handeln, einander achten und Zeugnis für Jesus ablegen.

Nach der Kommunion trug Stefan Gmehling die Geschichte "Die Rose" von Rainer Maria Rilke vor. Darin geht es um eine Bettlerin, der Rilke nie ein Geldstück gab. Eines Tages legte er ihr eine Rose in die abgezehrte Hand. Für die alte Frau bedeutete dies symbolisch Liebe, Zuneigung und Wertschätzung, zugleich Nahrung für Herz und Seele. Manchmal sei eine Rose wichtiger als Brot.

Stadtpfarrer Edmund Prechtl dankte der Pfarrjugend für ihren Beitrag zum Gottesdienst. Ein "Vergelt's Gott" galt auch dem Chor "Blue Heaven". Insbesondere das jazzig gesungene "Segne du Maria" begeisterte die Besucher. Sie zollten dem Chor großen Applaus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.