Grötsch verspricht Unterstützung für das Projekt in Dießfurt
Hilfe in Sachen Freizeitsee

Lokales
Pressath
08.10.2014
3
0
Städtebauförderung, Breitband und Tourismus waren die Themen beim Besuch des SPD-Bundestagsabgeordneten Uli Grötsch im Rathaus. Bürgermeister Werner Walberer erklärte mit Geschäftsleiter Bruno Münster und Kämmerer Josef Stock Grötsch, wo die Basis Handlungsbedarf sieht.

In Sachen Tourismus legte Walberer Grötsch den Freizeitsee Dießfurt ans Herz. Grötsch erklärte, dass die Oberpfalz mehr touristische Höhepunkte brauche: "Der Freizeitsee Dießfurt könnte ein solches Anziehungspunkt mit Strahlkraft sein." Das Bund-Länder-Programm zur Städtebauförderung sei für Pressath schon jetzt ein Glücksfall, betonte Walberer. Allerdings seien Fördersätze von 50 bis 60 Prozent oftmals zu niedrig, um große Projekte zu stemmen. Grötsch verwies auf die aufgestockten Fördermittel von 455 auf 700 Millionen. Nun müsse das Geld eben dorthin, wo es gebraucht wird.

Beim Breitbandausbau gebe es trotz des neuen Förderprogramms Handlungsbedarf: Das bayerische Programm laufe bei Flächengemeinden wie Pressath ins Leere. Weil die Fördersumme gedeckelt ist, sei es nicht finanzierbar, auch alle abgelegenen Ortsteile anzuschließen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.