Hellwach statt hundemüde

Lokales
Pressath
26.05.2015
3
0

Der Tagessieg blieb in Pressath. Ansonsten erwies sich der Schäferhundeverein bei seiner Frühjahrsprüfung als hervorragender Gastgeber.

Traditionell startetete der Schäferhundeverein in seine Saison mit der Frühjahrsprüfung am Vereinsgelände. Unter den Augen des Leistungsrichters Max Seidl zeigten alle Prüfungsteilnehmer durchwegs akzeptable Leistungen. Prüfungsleiterin Erika Schiffmann freute sich, dass neben den Pressathern auch Hundeführer aus Nabburg und Etzenricht unter den Startern waren.

Früh am Morgen ging es ins Gelände um die Fährten für die Fährtenhundeprüfungen in den Stufen 1 bis 3 zu legen. Dabei bewiesen die Fährtenleger der Ortsgruppe ihr Geschick für die richtigen Schwierigkeiten. In der Stufe FH 1 kam Josef Schiffmann mit seinem "Yogi vom Lehrbacher Schloß" auf 98 Punkte, dicht gefolgt von Adolf Bauer von der Ortsgruppe Nabburg mit "Otto vom Mähntor" die 96 Wertungspunkte erzielten. Den dritten Platz erreichte Aranka Kneidl von der OG Pressath mit "Quelli vom Judenberg". Die beiden kamen auf 72 Punkte.

In der Kategorie Schutzhunde (SchH) 3 IPO 1 kam Birgit Sederer aus Etzenricht mit ihrem "Casanova von der kleinen Ranch" auf 70 Punkte. In SchH1 IPO 1 erreichten Hans Schultes aus Etzenricht mit seiner "Xora zum Kremelaku" 80 Punkte. Tagessieger in der Wertung Internationale Prüfungswertung (IPO) wurde Gerd Spachtholz von der OG Pressath mit "Don von der schwarzen Irma". Das Team kam in der Fährtenarbeit auf 99 Punkte und in den Abteilungen B (Unterordnung) 93 Punkte und C (Schutzdienst) 92 Punkte und die Wertung "vorzüglich".

Bei der Siegerehrung richtete Ortsgruppen-Vorsitzender Josef Schiffmann Dankesworte an die Helfer, ohne deren "enormen Einsatz" eine derartige Prüfung nicht stattfinden könnte. Namentlich erwähnte er die Fährtenleger Gerd Spachtholz und Hans Kneidl sowie den Helfer im Schutzdienst Harald Zeitler. Ein großes Lob sprach er auch der Hüttenwirtin Elfi Mather für die vorzügliche Arbeit aus. Erfreut zeigte sich der Vorsitzende über den Besuch von Abordnungen der Schäferhundevereine aus Tirschenreuth, Pegnitz und Bayreuth-Bindlach.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.