Kindergartenkinder feiern den Martinstag mehrmals
Dreifache Ehre

In der Kirche ging das Martinsspiel noch mit einem Steckenpferd über die Bühne. Bild: xs
Lokales
Pressath
14.11.2014
9
0
Viel auf den Beinen waren die Kinder zum Martinsfest - sie ehrten den Heiligen mehrfach. Neben dem Besuch im Altenheim (wir berichteten) zogen sie am Vormittag mit ihren Betreuern in die Stadtpfarrkirche und am Abend durch die Stadt.

In der Kirche waren auch die Schüler der ersten und zweiten Klasse dabei. Das Lied "Viele, viele Kinder haben sich versammelt" eröffnete die Feier. Unterstützung gab es von Angelika Leipold auf dem Akkordeon und Petra Neumann an der Gitarre. Stadtpfarrer Edmund Prechtl ging auf die Bedeutung des Martinsfestes ein. "Martin hat es in seinem Leben genauso gemacht, wie es Jesus sich von allen Menschen gewünscht hat."

Anschließend sahen die Kinder die Geschichte vom Soldaten Martin (Matilda Schraml), der dem Bettler (Michael Suttner) die Hälfte seines Mantels gibt. Zum Abschluss segnete Pfarrer Prechtl die Martinshörnchen. Jedes Kindergartenkind teilte sich dann eines mit einem Schulkind.

Am Abend folgte der Martinsumzug. Matilda Schraml führte als Martin auf Pony Carlos den Zug zum Dostlerhaus an. Dahinter hatte der Elternbeirat ein Feuer entzündet. Kindergartenleiterin Barbara Krauthahn freute sich über die vielen Besucher. Pfarrer Prechtl dankte für die spendierten Martinshörnchen. Bevor es die gab, sangen die Kinder Lieder und sahen, wie Martin seinen Mantel teilt. Die Erwachsenen freuten sich über Tee und Glühwein. Dank sprach Kindergartenleiterin Krauthahn auch der Feuerwehr aus, die den Zug abgesichert hatte.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.