Kurz vor der Urlaubszeit: Pfarrer Edmund Prechtl spendet Gefährten aller Art den Segen
Der Schutzengel fährt mit

Segen für alles, was Räder hat: Nicht nur Autos, sondern auch Fahr- sowie Motorräder und sogar ein Quad standen aufgereiht auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes, um von Pfarrer Edmund Prechtl (rechts) den Segen Gottes zu empfangen. Bild mng
Lokales
Pressath
28.07.2015
2
0
Kurz vor Beginn der Reisezeit erbat Stadtpfarrer Edmund Prechtl den Schutz des heiligen Christophorus für die Reisenden. Er eröffnete die Segnung mit dem Psalm 91 "Unter Gottes Schutz". Rund 20 Fahr- und vier Motorräder, zirka 70 Autos und ein Quad erhielten auf dem Rewe-Parkplatz den Segen.

"Man braucht Gottes Hilfe, wenn man täglich im Straßenverkehr unterwegs ist", sagte Pfarrer Prechtl. Der Segen gelte nicht nur für die Fahrzeuge, sondern für alle Menschen, die darin unterwegs seien. Prechtl bat, rücksichtsvoll und hilfsbereit gegenüber den anderen Verkehrsteilnehmern zu sein. Mit den Ministranten schritt der Geistliche anschließend die Räder-, Auto- und Motorradreihen ab und besprengte sie mit geweihtem Wasser.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.