Männer verstärken Frauen-Union beim Adventsmarkt auf Gut Wolfgangshof

Männer verstärken Frauen-Union beim Adventsmarkt auf Gut Wolfgangshof (mng) Gut Wolfgangshof war Ziel der Adventsfahrt der Frauen-Union. Auch einige Herren begleiteten die Damen ins mittelfränkischen Anwanden bei Zirndorf. Rund 100 Kunsthandwerker und Aussteller zeigten in urigen Holzhütten, im historischen Kuhstall, in der Wagenremise, auf dem Heuboden und in der alten Säulen-Getreidehalle ihre liebevoll ausgesuchten Waren. Die Gebäude am Gut Wolfgangshof waren mit Tausenden von Lichtern, Fackeln und K
Lokales
Pressath
16.12.2014
1
0
Gut Wolfgangshof war Ziel der Adventsfahrt der Frauen-Union. Auch einige Herren begleiteten die Damen ins mittelfränkischen Anwanden bei Zirndorf. Rund 100 Kunsthandwerker und Aussteller zeigten in urigen Holzhütten, im historischen Kuhstall, in der Wagenremise, auf dem Heuboden und in der alten Säulen-Getreidehalle ihre liebevoll ausgesuchten Waren. Die Gebäude am Gut Wolfgangshof waren mit Tausenden von Lichtern, Fackeln und Kerzen illuminiert und verbreiteten Adventsstimmung. Zu bestaunen gab es vieles: selbstgefertigte Krippen, Sterne aus verschiedenen Materialien, Weihnachtsdekorationen aus Holz, Muranoglas, Edelstahl, Edelrost sowie antiker Weihnachtsschmuck. Schmuck aus Swarovski-Steinen, Silber, Gold und Keramik ließen die Herzen der Damen höher schlagen und auch das große Sortiment an Taschen, Schals, Hüten aus Filz, Mützen und Socken weckte Interesse. Hungrig brauchte niemand zu bleiben. Neben den bekannten Weihnachtsleckereien wurden Wildbratwürste, Folienkartoffeln, Specksterne und Kücheln angeboten. Großen Zuspruch fand Glühwein und Punsch und die abendliche spannende Feuershow der "Firedragons". Schnell verging die Zeit und um 20 Uhr trat die Gruppe die Heimreise an. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass es ein lohnender Ausflug war. Bild: mng
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.