Melodisch und gefällig: Tizian-Jost-Trio mit gelungenem Auftritt beim Kulturkreis
Poesie und Groove mit Leichtigkeit

Lokales
Pressath
13.02.2015
0
0
Eine Lücke musste geschlossen werden, nämlich die November-Lücke: "In der Jazz-Geschichte sind Titel mit diesem Monats-Namen völlig unter den Tisch gefallen", sagte Tizian Jost. Deshalb nannte er in seinem neuen Album ein Stück "Joyful November". Im Pressather Pfarrsaal präsentierte er mit seiner Jazzband die neuen Kompositionen.

Auf Einladung des Kulturkreises spielte das Tizian-Jost-Trio die Arrangements vom Album "United in the Big Blue". Die Stücke waren mitreißend und voller Poesie und Groove. Mag es gelegentlich immer noch eine undefinierbare Scheu vor Jazz-Musik geben, war diese bei Tizian Jost völlig unangebracht. Melodisch und gefällig kamen die Lieder des Abends daher, die Jost komponiert hat. Er selbst am Flügel, Sebastian Gieck am Kontrabass und Matthias Gmelin am Schlagzeug - also die jazzklassische Dreier-Formation - sorgten für eine "Easy Listening"-Darbietung im positiven Sinne.

Hardbop und Blues

Akkorde, gepaart mit Tempo und Schlagkraft, zeichneten den Stil der drei Musiker aus, und stets war die Spiellaune unverkennbar. Jost sieht sich von der melodischen und rhythmischen Kraft des Hardbop, der Lebensfreude brasilianischer Musikkultur und der Rhetorik des Blues beeinflusst. Die Leichtigkeit, mit der der Pianist seine Finger über die weißen und schwarzen Tasten bewegte, war auch bei den beiden anderen Musikern nicht zu übersehen.

Sebastian Gieck ging fast eine Symbiose mit dem Kontrabass ein, und Schlagzeuger Matthias Gmelin demonstrierte, was unter einem einfallsreichen und intelligenten Spiel zu verstehen ist. "Bagatelle", "Fun in the Forest", "Room 76" oder "Fantasy in Yellow, White and Blue" - zu seinen Werken erzählte Jost dem Publikum mit einem Augenzwinkern immer wieder kleine Geschichten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.