Musik lockt Schüler

Die Kinder der musikalischen Früherziehung standen als erste auf der Bühne der Pressather Stadthalle.
Lokales
Pressath
14.07.2015
1
0

Die Musikschule beließ es beim großen Informationstag nicht bei trockenen Vorträgen, die Schüler zeigten ganz praktisch, was die Schule zu bieten hat. Das gefiel und zeigte Wirkung.

Schulleiter Joachim Steppert war überwältigt vom Ansturm. Die Stadthalle war fast voll, die Kinder hochmotiviert. Ab 14 Uhr stellte sich die Muiskschule Vierstädtedreieck in Pressath, was sie zu bieten hatte. Bereits am Vormittag hatten Eltern und Kinder die Chance, sich an den drei Standorten Grafenwöhr, Eschenbach und Pressath zu informieren.

Das Programm in Pressath eröffneten die Kleinsten der musikalischen Frühförderung. Spielerisch, mit eingebauten Aufgaben, spielten und sangen rund 30 Kinder. Den Dschungel-Tanz hatten sie mit Uschi Steppert und Gertrud Werner einstudiert. Der Vulkan, bewacht vom Drachen Zackenstein erntete viel Applaus. Wehende Tücher formten eine Landschaft, der die Schüler durch ihren Gesang Leben verliehen.

Das Kuckucks-Lied sollte die Besucher zum mitsingen animieren, nur die wenigsten trauten sich. Die Elf Musikanten des Nachwuchsorchesters verwandelten die große Halle in ein Konzertsaal. René Bauer und Georg Obermaier waren stolz auf ihre Truppe.

Kornelia Heinls Büro war den ganzen Tag umlagert. Es wurde viel erklärt und einige ließen ihre Unterschrift da. Ein großer Erfolg für die Musikschule, sagte Chef Joachim Steppert. Ein solcher Tag der offenen Tür mit Vorführungen zeige viel besser was die Schule bietet, als ein bloßes Informationsgespräch. "Die Kinder sehen, hören und bleiben dann auch."
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.