Neue Standesbeamte

Sabrina Schuberth mit der Berufungsurkunde. Mit Urkunden wird sie als Standesbeamte künftig häufiger zu tun haben. Zur neuen Aufgabe gratulierten Werner Walberer (von links), Bruno Münster und Rudi Fuchs. Bild: xs
Lokales
Pressath
10.10.2014
60
0

Sabrina Schuberth weiß, wie sie mit Ja-Sagern umzugehen hat. Als neue Standesbeamte ist sie in Pressath aber nicht nur für Eheschließungen verantwortlich.

Im Standesamt steht künftig auch Sabrina Schuberth den Bürgern bei allen standesamtlichen Angelegenheiten zur Seite. Nach dem Beschluss der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft hat sie auch das Einführungsseminar hinter sich gebracht. Damit ist die Verwaltungsfachangestellte nun ganz offiziell Standesbeamtin im Bezirk Pressath.

An der Verwaltungsschule in Holzhausen am Ammersee holte sich Schuberth das Rüstzeug für die Tätigkeit. Im zweiwöchigen Lehrgang ging es um das Beurkunden von Geburten, Eheschließungen, Lebenspartnerschaften und Sterbefällen. Mit der bestandenen Prüfung wies sie nach, für zukünftige Beurkundungen bestens gerüstet zu sein.

Gemeinschaftsvorsitzender Werner Walberer händigte ihr die Bestellungsurkunde zur Standesbeamtin aus. Damit darf sie eigenverantwortlich standesamtliche Urkunden ausstellen. Zur Bestellung gratulierten Geschäftsstellenleiter Bruno Münster sowie Standesamtsleiter und Personalrat Rudi Fuchs.

Im Standesamt stehen mit Rudi Fuchs, Sabrina Schuberth und Eva Scharf wieder drei Standesbeamte zur Verfügung. Zudem stehen die Bürgermeister Werner Walberer, Carmen Pepiuk und Thorsten Hallmann als Trauungsstandesbeamte für Eheschließungen und Begründungen von Lebenspartnerschaften bereit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.