Niederlagen für die erste und zweite Mannschaft des Pool-Billard-Vereins
Titel und Platz zwei fast verspielt

Lokales
Pressath
29.04.2015
5
0
Ersatzgeschwächt reiste die erste Mannschaft des Pool-Billard-Vereins (PBV) am zehnten und letzten Spieltag der Saison zum verlustpunktfreien Spitzenreiter PBV Schweinfurt. Ali Kirim musste durch Daniel Bayer ersetzt werden.

In der ersten Runde spielten die Gäste gut mit. Das Doppel Daniel Bayer/Jürgen Bodenstein hielt sich tapfer. Aber kleinere Fehler bedeuteten eine 2:4-Niederlage im 10-Ball. Tom Bartl kam gut in sein Match. Aber sein Gegner ebenso. Beim Stand von 3:3 fiel bei Bartls Breakstoß kein Ball. Dies nutzte sein Kontrahent aus (3:4, 8-Ball). Ferdinand Fortner verlor seine 14/1-Endlos Partie mit 57:70.

Die zweite Runde lief nicht viel besser. Drei schnelle Niederlagen (Bayer/Fortner 1:4, 9-Ball; Bartl 2:4, 9-Ball und Bodenstein 1:4, 8-Ball) bedeuteten einen Spielstand von 6:0 für die Heimmannschaft und somit den Gesamtsieg. Aber "zu Null" wollten sich die Pressather nicht geschlagen geben. Die PBVler bäumten sich nochmal auf. Jürgen Bodenstein holte mit seinem 4:2-Sieg im 9-Ball den ersten Satz für Pressath. Auch das Duo Bartl/Bayer gewann 4:1 im 8-Ball. Lediglich Ferdinand hatte mit 3:4 im 10-Ball das Nachsehen.

Mit der 2:7-Niederlage rückt die Vizemeisterschaft in weite Ferne. Die Kronacher haben nun die Chance in ihrer Nachholpartie gegen den Tabellenletzten, die Pressather noch von Rang zwei zu verdrängen. Dennoch sind PBVler mit der Saison zufrieden, selbst wenn am Ende nur der dritte Platz zu Buche stehen würde.

In der Kreisliga hat die "Zweite" nur noch eine theoretische Chance auf die Meisterschaft. Die unglückliche 4:5-Niederlage gegen den ABC Bamberg beendete fast jegliche Ambitionen. Nach der erste Runde lagen die Pressather bereits mit 3:0 in Führung. Doch dann kam der Einbruch und der Ausgleich zum 3:3. Die 3:4- Niederlage von Daniel Bayer brachte die Bamberger in Front. Jörg Lohner schaffte zwar den Ausgleich, aber das neunte und entscheidende Spiel ging mit 1:4 verloren.

Die "Dritte" fertigte SPC Hof IV mit 9:0 ab, hat aber nur noch theoretische Chancen auf Platz eins. Paolo Pascale, Christian Gellert, Florian Habermann und Waldemar Reich zeigten allesamt eine gute Leistung. Nun müsste am letzten Spieltag ein Sieg gegen den Zweitplatzierten BSV Pegnitz II her. Zudem müsste SBC Bad Staffelstein II verlieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.