Pfarrer Edmund Prechtl segnet Prüflinge im Gottesdienst
"Ob Note 1 oder 4,5"

Rund 25 Jugendliche und Erwachsene, die vor einer Prüfung stehen, erhielten von Stadtpfarrer Edmund Prechtl den Einzelsegen, um gelassen und mit Zuversicht die bevorstehende Prüfung zu absolvieren. Bild: mng
Lokales
Pressath
29.04.2015
6
0
Mit dem Lied "Komm, Heiliger Geist" eröffnete Stadtpfarrer Edmund Prechtl den Segnungsgottesdienst für alle, die kurz vor einer Prüfung stehen. Rund 25 Jugendliche und Erwachsene waren der Einladung dazu gefolgt. Der Gottesdienst bot die Chance, Sorgen und Stress wegen der Klausuren und anderen Bewährungsproben für kurze Zeit abzuschütteln.

Prechtl erzählte eine Begebenheit aus einem früheren Segnungsgottesdienst, bei dem ein Jugendlicher sagte: "Hin gehe ich schon, aber ob ich's dann kann?" Passend zum Anlass zitierte er Martin Luther King: "Gott hat uns den Verstand zum Denken und den Leib zum Arbeiten gegeben." Gott sei immer bei uns. "Prüfungen müssen sein, aber alles sind sie auch nicht. Du bist mehr als das Prüfungsergebnis, denn für Gott ist jeder wertvoll, ob mit Note 1 oder 4,5."

Der Stadtpfarrer gab zu bedenken, dass der Segen keine Vollkaskoversicherung für Prüfungen sei und er auch das Lernen nicht ersetze - vielmehr solle er die nötige Gelassenheit und Zuversicht geben. Mit der Einzelsegnung zu den Worten "Es beschütze dich der Vater und der Sohn und der Heilige Geist" endete der Segnungsgottesdienst.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.