Picknick mit Musik

Bei sommerlichen Temperaturen lauschten zirka 160 Besucher den Musikschülern. Der Förderverein übernahm den Ausschank. Bild: mng
Lokales
Pressath
15.07.2015
4
0

160 Besucher erlebten eine "Lange Nacht", die schnell verging. Dafür sorgten in Pressath Schüler und Lehrer der Musikschule mit ihrem Auftritt, bei dem sie Unterhaltung mit einer Vorstellung ihrer Schule verbanden.

Was die Schüler der Musikschule Vierstädtedreieck im vergangen Jahr gelernt und geprobt hatten, präsentierten sie am Samstag bei der "Langen Nacht" im Pausenhof der Grund- und Mittelschule. Die Nachwuchsmusiker unterhielten rund 160 Zuhörer und gaben ihnen ganz nebenbei Einblick in die Vielfalt und Qualität der Ausbildung an der Musikschule. Neben den Ohren kam aber auch der Gaumen der Besucher zu seinem Recht: Die Mitglieder des Fördervereins hatten alles für ein "musikalisches Picknick" vorbereitet.

Los ging die Veranstaltung bereits um 14 Uhr, als die Kleinsten ihr musikalisches Können in der Stadthalle bewiesen (wir berichteten). "Von fremden Ländern und Menschen", so lautete das Klavierstück, mit dem dann die eigentliche Veranstaltung gegen 16 Uhr startete.

Im Schulgebäude gab es einen Percussion-Workshop und mit dem Stück "Reif für die grüne Insel" stellten die Gitarrenspielern eine irische Weise vor. Pfiffig auch das Blockflötenensemble mit ihrem "Pfiffikus" und als der Jugendchor Rock- und Popsongs vortrug, wurde es etwas fetziger. Ruhigere Töne schlugen das Volksmusikensemble und "d'Haidenaabtaler" mit ihrer Tanzlmusi an. Auch die Holzbläser und das Akkordeon-Ensemble durften nicht fehlen, ebenso das Streicherensemble.

Jung und erfahren

Viel Beifall erntete die Tanzgruppe des SV TUS Grafenwöhr mit ihrer Showtanzeinlage. Gegen 19.30 Uhr trat das Blasorchester und das Bläserquartett unter der Leitung von René Pascal Bauer auf. Ihm gelang es, aus den erfahrenen und neuen Musikschülern eine schlagkräftige Truppe zu bilden. Mit dem Auftritt bei der "Langen Nacht" stellte er dies unter Beweis. Etwas lauter war dann die Band des Gymnasiums Eschenbach mit ihren rockigen Songs. Dem schloss sich das Vocalensemble Charms an. Zu vorgerückter Stunde spielte schließlich "The Rest". Der Förderverein kümmerte sich um Ausschank und Speisen. Erst gegen 23 Uhr wurde für die Helfer die Arbeit etwas weniger. Fazit: ein tolles musikalisches Rahmenprogramm bei endlich wieder einmal trockenem Wetter.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11032)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.