Pressather CSU zeichnet ihren Vordenker aus
Willi Neuser erstes Ehrenmitglied

Ehrenmitglied Willi Neuser (Mitte) mit CSU-Vorsitzendem Andreas Reindl (links) und zweitem Bürgermeister Max Schwärzer. Bild: is
Lokales
Pressath
24.03.2015
14
0
Der frühere stellvertretende Landrat Willi Neuser ist das erste Ehrenmitglied des CSU-Ortsverbandes. In der Hauptversammlung verlieh Vorsitzender Andreas Reindl die Auszeichnung.

Neuser ist seit 58 Jahren Mitglied, zunächst im Ortsverband Riggau, seit der Gebietsreform in Pressath. 1972 zog Neuser in den Gemeinderat Riggau ein, ab 1978 war er 36 Jahre Mitglied im Stadtrat. Von 1972 bis April 2014 war er 42 Jahre Kreisrat, von 1990 bis 2011 vertrat der den Landrat. Für seine Verdienste erhielt Neuser 1995 die Bayerische Staatsmedaille in Silber, 1999 die kommunale Verdienstmedaille in Bronze. Schon seit 1992 trägt er das Bundesverdienstkreuz am Band. Das Verdienstkreuz Erster Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland nahm er am 11. Dezember 2003 entgegen.

Reindl hob Neusers Verdienste für die Stadt hervor. Besonders nannte er das Gewerbegebiet West und das ATP-Logistikzentrum in Döllnitz. "Ohne deinen Einsatz wäre diese Betriebserweiterung wohl nicht zustande gekommen", meine Reindl in Erinnerung an Neusers Vermittlung bei den Grundstücksverhandlungen. "Du warst ein Mann vom Dorf, der sich nicht nur für die Belange der Dörfer und des Umlandes eingesetzt hat", lobte Reindl. Er sei dankbar, dass Neuser der CSU angehöre und immer noch bereit sei, die junge Generation an seiner Erfahrung teilhaben zu lassen. Mit zweitem Bürgermeister Max Schwärzer überreichte er Neuser die Ernennungsurkunde.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.