Pressather rocken die USA

Was niemand zuvor schaffte, gelang den Pressather Musikanten: Erstmals in seiner fast 20-jährigen Geschichte war das "German Oktoberfest" auf der Air Force Base Holloman ausverkauft. Bild: bjp
Lokales
Pressath
02.10.2015
22
0

"Was für eine Party - komplett ausverkauft." Der Kommentar auf der Facebook-Seite des "Authentic German Oktoberfest" sagt alles: 6000 Besucher verzeichnete das Fest auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Holloman in New Mexico.

Ein Grund zur Freude war dies vor allem für die Musiker - und die kamen heuer aus der Oberpfalz: Mit "True Bavarian Blasmusik", volkstümlich und rockig, trafen die Pressather Musikanten zielsicher den Geschmack der amerikanischen Freunde. Oktoberfest in der neumexikanischen Wüste? Das mag nicht überwältigend klingen. Doch die Kostprobe weiß-blauer Folklore, zu der das fliegerische Ausbildungszentrum der deutschen Luftwaffe auf der US Air Force Base Holloman einlädt, gilt als das größte von Deutschen organisierte Fest in den USA und ist ein alljährlicher Publikumsmagnet im Gebiet um Alamogordo.

So war es für die Kapelle aus der Haidenaabstadt eine Ehre und Herausforderung, als der Trabitzer Josef Reiß, der zurzeit als Bundeswehrangehöriger in den "Staaten" arbeitet, sie für die musikalische Gestaltung dieses Großereignisses vorschlug. Am 22. September brachen die Musiker zum Flug über den großen Teich auf, um schon tags darauf in dem zur Festhalle hergerichteten deutschen Flugzeughangar die ersten Soundchecks vorzunehmen.

Am Samstagmorgen wurde es dann ernst: Nach einem gemütlichen Weißwurstfrühstück startete im eigens aufgebauten Biergarten der ganztägige Feiermarathon. "Zum ersten Mal war das Oktoberfest ausverkauft", freute sich Sonja Neukam: "Bis zum Schluss war die Tanzfläche voll besetzt, und die Veranstalter haben uns bescheinigt, dass die Stimmung noch nie so gut gewesen sei wie in diesem Jahr."
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.