Pressather Wanderfreunde feiern 40. Jubiläum - Gottesdienst und Festlichkeiten
Verein mit Geschichte

Lokales
Pressath
02.10.2015
3
0
Am Samstag, 3. Oktober, feiern die Wanderfreunde Pressath 40-jähriges Bestehen. Gegründet wurde der Verein am 23. September 1975 im Café Schwärzer. Von den damaligen 34 Gründungsmitglieder sind bis heute noch elf übrig.

35 Jahre Zeltlager

Den Vorsitz übernahm damals Hermann Haider, seit 1978 hat Albert Ficker das Amt des Vorsitzenden inne. Seit 1975 werden Mehrtagesfahrten organisiert, und auch das traditionelle Zeltlager besteht mittlerweile schon seit 35 Jahren.

Ebenso konnte heuer der 40. internationale Wandertag abgehalten werden. Von Dezember 1979 bis September 1980 wurde im alten Knabenschulhaus (jetzt Bürgermeister-Hans-Ficker-Vereinshaus) ein angemieteter Schulsaal in zahlreichen freiwilligen Arbeitsstunden zum "Vereinsheim" ausgebaut. 1976 erfolgte die Eintragung ins Vereinsregister beim Amtsgericht in Weiden. Mitgliedern haben eine Vereinsstandarte gestickt, da eine Fahne zu teuer war. Diese wurde aber 1985 zum zehnjährigen Bestehen durch ein Banner abgelöst. Mit den Jahren und den vielen Aktivitäten stieg auch die Mitgliederzahl kontinuierlich an, so dass die Wanderfreunde heute mit zu den größten Vereinen im Ort zählen.

Wenn sie nun am Samstag ihr Jubiläum feiern, können sie mit Recht sagen, dass dieser Verein viel Interessantes in seiner Geschichte aufzuweisen hat. Dies kann alles in der eigens erstellten Festzeitschrift nachgelesen werden. Der Festabend beginnt mit einem Zug vom Haus der Vereine zur katholischen Kirche. Aufstellung ist hierzu um 16.30 Uhr am Bürgermeister-Hans-Ficker-Vereinshaus in der Schulstraße. Um 17 Uhr findet dann ein Festgottesdienst statt. Dieser wird musikalisch gestaltet von den "Quersingern" aus Krummennaab.

Ehrungen und Grußworte

Anschließend werden die Feierlichkeiten im Pfarrsaal nebenan weitergeführt. Um 18.15 Uhr erfolgt die Begrüßung durch zweiten Vorsitzenden Anton Ficker. Nach dem Abendessen und dem offiziellen Rahmenprogramm, das Ehrungen und Grußworte beinhaltet, geht es zum gemütlichen Beisammensein mit Musik und Tanz über. Für Speisen und Getränke ist gesorgt. Der Eintritt ist frei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.