Rotes Kreuz lädt zu ganz besonderem Oktoberfest
Erst fließt Bier, dann fließt Blut

Der Zauberer vom Hexenberg bot Popcorn an. Bild: hfz
Lokales
Pressath
05.11.2015
9
0
Trotz der Krankheitswelle fanden sich 142 Spender beim Blutspendetermin des Bayerischen Roten Kreuzes in der Volksschule ein. Zu dem Andrang hat wohl auch das besondere Ambiente beigetragen: Das Pressather Rote Kreuz hatte das Motto "Oktoberfest" gewählt. Es gab Weißbier, Breze und andere Volksfestklassiker. 128 Spender ließen schließlich ihr Blut, darunter neun Erstspender.

Zur Verkürzung der Wartezeit gab es kostenloses Popcorn. Für Nachschub sorgte das Team des Zauberers vom Hexenberg aus Schwarzenbach. Die Registrierung und Verpflegung der Spender erfolgte traditionsgemäß durch die Bereitschaft und die Helfer vor Ort. Natürlich hatten die ihre Dirndln und Lederhosen angezogen.

Die Bereitschaft ehrte Tobias Wolf und Christiane Striegl, die zum dritten Mal spendeten, Klaus Stingl und Marina Kraus waren zum zehnten Mal dabei. Stefan Hader war zum 25. Mal dabei. 75. Mal Blut gespendet haben Angelika und Martin Panzer. Als nächster Termin steht der 17. Februar fest. Dann lautet das Motto "Gemeinsam gegen Gleichgültigkeit: Schenke Leben - spende Blut".
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.