Rundfahrt eine runde Sache

Wie 2010 wird das Fahrerfeld am Mittwoch am Pressather Stadtberg das Tempo kaum drosseln. Bild: xs
Lokales
Pressath
09.05.2015
0
0

Die Bayernrundfahrt kommt. Am Mittwoch durchqueren einige der besten Radprofis die Verwaltungsgemeinschaft Pressath. Der Tag vor Christi Himmelfahrt bietet aber nicht nur Sportfans Abwechslung.

Am 13. Mai führt die erste Etappe der Bayernrundfahrt von Regensburg nach Waldsassen. Deutschlands größtes Radrennen durchquert dabei auch Pressath. Gegen 14 Uhr erwarten die Verantwortlichen das Fahrerfeld in der Haidenaabstadt. In der Bahnhofstraße wird einer der Höhepunkte der längsten Etappe der Rundfahrt sein: die Sprintwertung auf Höhe der Raiffeisenbank.

Für die Pressather beginnt der Rundfahrttag bereits um 11.30 Uhr. Ein buntes Programm soll die Wartezeit auf die Sportler verkürzen. Mit einem Quiz unterhält die Stadt, mit einer Glücksrad-Action die Raiffeisenbank. Der TSV organisiert ein Slalomrennen, die BRK-Jugend eine Ausstellung. Es gibt Essen und Getränke, Kaffee und Kuchen sowie Gratis-Popcorn. Für Musik sorgen Schüler der Musikschule Vierstädtedreieck. "Ein Besuch lohnt sich also nicht nur für Radsportfans", sagt Bürgermeister Werner Walberer.

Der Konvoi wird aus Richtung Weiden gegen 13.30 Uhr von der Bundesstraße B 470 auf die Straße nach Schwarzenbach in Richtung Pressath einbiegen. Durch die Verwaltungsgemeinschaft geht es dann zur Sprintwertung in die Bahnhofstraße. Über den Stadtberg radeln die Sportler in Richtung Weihersberg. Kurz vor dem Ort fährt der Tross dann auf die B 299 in Richtung Erbendorf. Am Hessenreuther Berg wartet eine Bergwertung auf die Fahrer.

Die Bürgermeister Werner Walberer (Pressath), Thorsten Hallmann (Schwarzenbach) und der Gemeinde Trabitz, Carmen Pepiuk, bitten die Bevölkerung um Verständnis, dass während der Durchfahrt des Radrennens die Rennstrecke abgesperrt ist. Die Komplettsperrung beginnt rund 30 Minuten vor der Durchfahrt des Feldes und dauert zwischen 30 Minuten und einer Stunde. Die Absperrung übernehmen Polizeibeamte und Feuerwehrleute. Weiter gilt in der Bahnhofstraße in Pressath an diesem Mittwoch absolutes Haltverbot. Die Stadt bittet den Anweisungen Folge zu leisten, um ein störungs- und unfallfreies Radrennen zu gewährleisten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.