Sanierungsarbeiten "hinter der Mauer" abgeschlossen
Altstadtviertel "neues, schönes Zimmer"

Lokales
Pressath
26.10.2015
1
0
Mit einem Festakt unter strahlend blauem Himmel setzte Bürgermeister Werner Walberer am Freitag im Namen der Stadt einen Schlusspunkt unter die gut anderthalbjährigen Straßensanierungsarbeiten "hinter der Mauer", am Hupferberg und in der östlichen Frankengasse. 1,3 Millionen Euro ließ die Kommune in der östlichen Altstadt "verbuddeln". Doch für dieses Geld haben die "Maulwürfe" Beachtliches geleistet.

So verbergen sich unter dem altstadtgerechten Granitpflaster erneuerte Kanalisations-, Wasser- und Gasleitungen sowie Leerrohre für DSL-fähige Glasfaser-Fernmeldekabel. Der "Entlastungs-Parkplatz Ost" werde zur "Entzerrung der Parkplatzsituation in der Altstadt" und der Gesamtmaßnahme zur "Aufwertung und Belebung des Stadtkerns" beitragen, hoffte Walberer. Sein besonderer Dank galt der Baufirma Dumler, den Fachleuten von Stadtverwaltung, Bauhof und Wasserversorgung, Baudirektorin Regina Harrer von der Oberpfälzer Regierung für Projektbegleitung und Bewilligung von Städtebaufördermitteln sowie den Planungsbüros Schultes und Stiefler und der "Stadtbau Amberg" als Sanierungsberaterin.

Nicht zuletzt dankte Walberer seinem Vorgänger Konrad Merkl, in dessen Amtszeit die Planungen begonnen hatten, und den Anwohnern, von denen viele zur Einweihung erschienen waren: "Sie haben die baubedingten Behinderungen mit Geduld und Verständnis ertragen." Vorschlägen der Anlieger habe die Stadt bestmöglich Rechnung getragen: "Bei Wünschen oder Unstimmigkeiten haben unsere Gespräche immer zu einer Lösung geführt."

Über das "neue schöne Zimmer", als das sich dieses Altstadtviertel nun präsentiere, freute sich Stadtpfarrer Edmund Prechtl: "Es lädt zu Begegnung und Gespräch ein." Mit seinem evangelischen Kollegen Dr. André Fischer aus Grafenwöhr erbat er Gottes Segen für die Straßenzüge und alle, die sie benutzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.