"Schönste Glaubensverkündigung"

Lokales
Pressath
23.11.2015
8
0

Cäcilia ist eine der volkstümlichsten Heiligen. Bekannt ist sie als Patronin der Kirchenmusik. Ihr zu Ehren gestalteten sieben Ensembles einen Gottesdienst in der voll besetzten Pressather Pfarrkirche.

Der Kinderkirchenchor, den Cornelia Träger und Kerstin Farmbauer leiten, eröffnete den Gottesdienst mit "Mein Gott ist spitze". Sandro Weber an der Gitarre sowie Sophia Weber am Akkordeon begleiteten die Nachwuchssänger. "Die musikalische Vielfalt beim heutigen Gottesdienst am Christkönigsfest ist schon beeindruckend, denn es ist zugleich der Namenstag der Patronin der Kirchenmusik, der heiligen Cäcilia. Sie ist in Italien, insbesondere auf Sizilien hochverehrt", informierte Stadtpfarrer Edmund Prechtl die Gläubigen.

Das "Kyrie" sang der Kirchenchor unter der Leitung von Günther Hösl und zum "Gloria" spielte die Bläsergruppe der Musikschule "Ehre, ehre sei Gott in der Höhe" aus der Schubert-Messe. Zwischen den beiden von Renate Kneidl vorgetragenen Lesungen stimmte der Männergesangsverein "Herr, du bist König über alle Welt" an und vor dem Evangelium den "Halleluja -Ruf".

Freude durchs Musizieren

In seiner Predigt stellte Pfarrer Prechtl fest: "Wenn man singt, so kommt man in Schwingung. Musik überspringt Grenzen. Sie und der Glaube gehören seit Jahrtausenden zusammen." Auch das Volk Israel habe Gott mit Gesang gespriesen: "Du bist mein Herr und meine Stärke." Und so sei die Musik im wahrsten Sinne des Wortes Gottes Lob. "Musik ist der stärkste Ausdruck des Glaubens. Musiker machen den Menschen Freude und deshalb gilt mein Dank allen, die sich in der Musik engagieren. Musik in der Kirche ist gesungenes Gebet. Und sie ist die schönste Glaubensverkündigung."

Kraft, Hoffnung und Zuversicht, das seien drei Attribute der Musik. Sie bringe Freude, die ins eigene Herz zurückkehre. Wunderschön das "Weihung" zur Gabenbereitung von den Pressather Musikanten. Zum "Sanctus" sang der Kirchenchor gemeinsam mit dem Männergesangsverein "Heilig, Herr unser Gott, du bist heilig".

Viel Applaus

Beim Friedensgruß wirkten gleich drei Gruppen mit: "Blue Heaven", die Bläsergruppe der Musikschule Vierstädtedreieck, der Spielmannszug und der Kinderkirchenchor gestalteten den Beitrag "Gib uns Frieden jeden Tag". "Blue Heaven" sang zur Kommunion "Oh, happy day". Die Solostimme intonierte gekonnt Christina Walberer. Danach spielten die Pressather Musikanten "Nun danket all und bringet Ehr". Vor dem Segen dankte Pfarrer Edmund Prechtl allen Mitwirkenden für die musikalische Gestaltung der Messe.

Im Anschluss lud er die Musiker zu einem Umtrunk in den Pfarrsaal ein. Der Gottesdienst klang mit dem Spielmannszug der Feuerwehr unter der Leitung von Hans Graser mit "Go, tell it on the mountain" aus. Langanhaltender Applaus der Gläubigen bezeugte die gelungenen Darbietungen aller Akteure.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.