Schwimmen am angenehmsten

Bei den Frauen war Astrid Zunner (Mitte), Tristar Regensburg, die Schnellste. Sie benötigte 1:11:42 Minuten. Zweite wurde Julia Merk (rechts/DJK Weiden/1:18:10), gefolgt von Susi Eger (links/Tristar Regensburg/1:21:20). Bild: mng
Lokales
Pressath
14.07.2015
182
0

Die Athleten kamen ganz schön ins Schwitzen. Eine richtige Abkühlung bei 24 Grad Wassertemperatur und 25 Grad Lufttemperatur gab es beim 28. Triathlon der DJK Pressath aber nicht wirklich.

(mng) Die DJK Pressath hatte am Samstag zum Triathlon am "Kiesi-Beach" eingeladen. Zum 28. Mal kämpften die Athleten um den Sieg. 115 Einzelstarter und zehn Staffeln aus Nordbayern hatten sich angemeldet. Aber auch aus Sachsen und Thüringen nahmen Athleten teil. Der Sieger ist kein Unbekannter: Ralf Preissl aus Regensburg, der bereits vor vier Jahren Platz eins belegte, setzte sich durch. Er absolvierte alle drei Disziplinen in einer Bestzeit von 1:03:27 Stunden.

In Anbetracht der hohen Temperaturen dürfte für die Starter das Schwimmen über 500 Meter am angenehmsten gewesen sein. Danach mussten die Akteure 22 Kilometer auf Asphalt in die Pedale treten. Die anspruchsvolle Strecke führte über Döllnitz, Altendorf, Eichelberg in Richtung Hammerles, dann weiter nach Pfaffenreuth und über Wollau zurück nach Pressath. Überwacht wurde das Ganze von Kampfrichter Christian Kraus. Und zum Abschluss waren sechs Kilometer Laufen zu absolvieren.

Mit einem Vorsprung von gut drei Minuten vor dem Zweiten Torben Hoffmeister (1:06:38) vom SV Bayreuth Triathlon wurde Preissl, der für das Team "laufstilanalyse.de" startet, Einzelsieger. Platz drei belegte Rouven Oeckl, CIS Amberg, in 1:07:31 Stunden. Schnellste Dame war Astrid Zunner von Tristar Regensburg mit 1:11:42 Stunden. Gute Einzelleistungen boten auch die Staffeln. Platz fünf belegte die DJK Pressath mit Siegfried Schmelcher, Josef Baller und Helmut Trastl (1:24:56).

Natürlich wurde der Wettkampf der einheimischen Triathleten von den Zuschauern mit Spannung verfolgt. Mit frenetischem Beifall wurde der Zieleinlauf von Matthias Argauer gefeiert. Mit einer Zeit von 1:11:03 Stunden belegte er im Gesamtklassement den 15. Platz. Stephan Pollert erreichte als "Vize-Stadtmeister" in 1:12:57 Stunden Platz 23 in der Gesamtwertung.

Ergebnisse

Altersklasse Männer 18: 1. Elias Lauerer, SCMK Hirschau, 1:14:13. Männer 20: 1. Christoph Argauer, LaFaCe-Team Weiden, und Matthias Argauer, DJK Pressath, beide 1:11:03, 3. Andreas Besold, 1:11:48. Männer 25: 1. Torben Hoffmeiser, SV Bayreuth Triathlon, 1:06:38, 2. Andreas Edenharter, Team Icehouse, 1:09:48, 3. Nils Arnecke, SV Bayreuth Triathlon, 1:10:09. Männer 30: 1. Alexander Stobitzer, 1:07:58, 2 Florian Ellert, beide Weltenburger Team, 1:09:56. Männer 35: 1. Ralf Preissl, laufstilanalyse.de, 1:03:27, 2. Michael Wenzel, DJK Weiden, 1:07:37, 3. Frank Reinhard, Team Arndt, 1:07:48. Männer 40: 1. Rouven Oeckl, CIS Amberg, 1:07:31, 2. Robert Mücke, Tristar Regensburg, 1:11:27. Männer 45: 1. Christian Wolfarth, Tristar Regensburg, 1:10:00, 2. Sven Lehnert, Michael-Krell-com, 1:12:18. Männer 50: 1. Frank Dietrich, SC Eschenbach, 1:10:07. Männer 55: 1. Max Helgert, TB Weiden, 1:22:49. Männer 60: 1. Wolfgang Moosburger, CIS Amberg, 1:25:10.

Frauen 20: 1. Julia Merk, DJK Weiden, 1:18:10, 2. Judith Strobel, CVJM Rosenberg, 1:27:40. Frauen 25: 1. Kerstin Fischer, 1:25:13. Frauen 30: 1. Julia Hofer, Su Tri Styria, 1:22:20, 2. Simone Schindler, 1:25:02. Frauen 35: 1. Kerstin Hagerer, LSG Edelsfeld 1:22:34 , 2. Arwen Guha, Wasserwacht Schwarzenfeld, 1:35:41. Frauen 40: 1. Astrid Zunner 1:11:42, 2. Susi Eger (beide Tristar Regensburg) 1:21:20. Frauen 45: 1. Martina Franz, SC Münchberg, 1:26:23. Frauen 50: 1. Anita Obermeier, WSV Nabburg, 1:28:10.

Staffel: 1. LaFaCe-Team Weiden mit Ralf Rupp, Dietmar Wolfrath und Jürgen Weiß 105:21, 2. ASV Cham Triathlon 1:05:35, 3. Team Wernberg mit Matthias Hammer, Michael Hirmer und Christian Liebl 1:09:31.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.