Senioren bleiben flexibel

Lokales
Pressath
27.10.2015
0
0
Sport soll Pressath flexibel halten, auch in Zeiten der demografischen Wandels: Seniorenbeauftragter Albert Butscher und der Verein stellen deshalb ein Programm auf die Beine, dass Senioren bis ins hohe Alter fit halten soll.

Los geht es schon am Mittwoch, 28. Oktober. Ab 14 Uhr sind alle Interessierte in die Stadthalle (Alte Schulturnhalle) zur "Schnupper-Gymnastik" und zu Vorführungen in Theorie und Praxis eingeladen. Anschließend bietet die DJK im Sportheim Kaffee und Kuchen an. DJK, TSV und die Senioren-Tanzgruppe der KAB beteiligen sich. Der Termin soll den Senioren das Angebot näherbringen und Ängste ausräumen. "Wir wollen Möglichkeiten aufzeigen und Mut machen", unterstreicht Butscher. Die Besucher sollen sehen, dass nicht die sportliche Leistung im Vordergrund steht. Die Senioren sollen sich in geselliger Runde Fitness und Beweglichkeit und so auch die Selbständigkeit erhalten. Deshalb sollte es am Mittwoch, 28. Oktober, 14 Uhr heißen auf in die Stadthalle um zu "schnuppern" und sich zu informieren.

Der "demografische Wandel" und die verbundene Veränderung der Altersstruktur geht an Pressath nicht spurlos vorüber. Rund 21 Prozent der Einwohner sind älter als 65 Jahre. Diese Zahl wird in zehn Jahren auf über 25 Prozent steigen. Diese Entwicklungstendenz zu berücksichtigen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen ist eine der wichtigsten Aufgaben in den kommenden Jahren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.