"Siebener" wieder vollzählig: Neue Feldgeschworene legen Eid ab

"Siebener" wieder vollzählig: Neue Feldgeschworene legen Eid ab (xs) Die Stadt hat zwei neue Feldgeschworene: In der Stadtratssitzung vereidigte Bürgermeister Werner Walberer (Mitte) Karl Neumann (links) aus Döllnitz und Josef Stock (rechts) aus Altendorf. Nach dem Tod des Riggauers Michael Reindl und dem Ausscheiden von Hermann Fuchs bestimmten die Räte beide einstimmig als Nachfolger. Damit sind die "Siebener" wieder komplett. Die Ursprünge der Tätigkeit gehen bis ins 13. Jahrhundert zurück. Als Hüter
Lokales
Pressath
11.10.2014
2
0
Die Stadt hat zwei neue Feldgeschworene: In der Stadtratssitzung vereidigte Bürgermeister Werner Walberer (Mitte) Karl Neumann (links) aus Döllnitz und Josef Stock (rechts) aus Altendorf. Nach dem Tod des Riggauers Michael Reindl und dem Ausscheiden von Hermann Fuchs bestimmten die Räte beide einstimmig als Nachfolger. Damit sind die "Siebener" wieder komplett. Die Ursprünge der Tätigkeit gehen bis ins 13. Jahrhundert zurück. Als Hüter der Grenzen und Abmarkungen im Gemeindegebiet arbeiten sie eng mit dem Vermessungsamt zusammen. Auch in GPS-Zeiten funktioniere ohne der Ortskenntnis der Feldgeschworenen wenig. Bürgermeister Werner Walberer dankte Karl Neumann und Josef Stock für die Bereitschaft, dieses Ehrenamt zu übernehmen. Bild: xs
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.