Sparkassen-Boss muss sich freikaufen

Sparkassen-Boss muss sich freikaufen (xs) Wie es ist, wenn einem die Hände gebunden sind, diese Erfahrung machte der Leiter der Pressather Sparkassenfiliale Michael Schelkshorn. Die Kinder des Kindergartens stürmten mit ihren Betreuerinnen die Schalterhalle. Die Cowboys, Indianer, Piraten, Prinzessinnen und mit vielen Kostümen maskierten Kinder fesselten den Leiter der Filiale Michael Schelkshorn mit Seilen. Um sich zu befreien, musste sich Schelkshorn mächtig ins Zeug legen. Erst nachdem er ein Lied sa
Lokales
Pressath
18.02.2015
2
0
Wie es ist, wenn einem die Hände gebunden sind, diese Erfahrung machte der Leiter der Pressather Sparkassenfiliale Michael Schelkshorn. Die Kinder des Kindergartens stürmten mit ihren Betreuerinnen die Schalterhalle. Die Cowboys, Indianer, Piraten, Prinzessinnen und mit vielen Kostümen maskierten Kinder fesselten den Leiter der Filiale Michael Schelkshorn mit Seilen. Um sich zu befreien, musste sich Schelkshorn mächtig ins Zeug legen. Erst nachdem er ein Lied sang, zehn Kniebeugen machte und der Forderung nach Süßigkeiten nachkam, ließen ihn die Nachwuchs-Narren wieder frei. Das gleiche Schicksal ereilte seine Kollegin. Die Kinder verabschiedeten sich mit jeder Menge Süßigkeiten im Gepäck und zogen weiter in Richtung Schule, wo ebenfalls ein "Überfall" in Faschingsmanier geplant war. Bild: xs
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.