Stürmische Zeit

Zweimal in der Woche, mindestens: Am Freitag kann sich am Rathausplatz jeder überzeugen, ob das viele Training auch etwas gebracht hat. Bild: Sophie Ackermann
Lokales
Pressath
12.11.2015
21
0

Vor dem Pressather Rathaus wird es am Freitag, 13. November stürmisch. Kein Herbststurm fegt dann über den Marktplatz, sondern die 28 Mitglieder des neuen Faschingsvereins.

Für den ersten offiziellen Auftritt am Freitag um 18 Uhr trainiert die Garde hart. "Zweimal in der Woche mindestens", lobt Trainerin Silke Kiefer ihre Truppe. Als Prinzengarde bezeichnen sie sich erst seit September, haben aber schon vorher gemeinsam geprobt. "Die Pressather haben fürs Maibaumaustanzen jemanden gesucht, der sie unterrichtet." Für Trachtenvereinsmitglied Kiefer kein Problem, deshalb habe sie diese Aufgabe übernommen.

Und das länger als anfangs geplant: "Ein paar Mädels wollten nach dem Tanz trotzdem weiter trainieren." Was im Juni mit fünf Freundinnen begonnen hat, ist jetzt ein Faschingsverein mit 28 Mitgliedern. Einige der Tänzer haben ihre Garde in Hammerles oder Eschenbach verlassen, um nach Pressath zu wechseln. Wie die anderen Faschingsvereine über die abgesprungenen Mitglieder denken, weiß Kiefer nicht: "Bisher sind wir noch nicht aufeinandergetroffen." Ihre Reaktion werde sich wohl in der Faschingszeit zeigen.

Bis es so weit ist, bereitet sich die Prinzengarde auf den Rathaussturm vor, bei dem sie Bürgermeister Werner Walberer Stadtkasse und Rathausschlüssel entreißen wollen. Die Neulinge wollen schließlich nicht nur erfahrene Faschingsvereine, sondern auch das Publikum überzeugen. Seinen Erfolg feiert der Faschingsverein mit den Zuschauern beim anschließenden Siegeszug zum Dostlerplatz.

Die Faschingszeit hält die Garde mit mehreren Umzügen auf Trab. Ein besonderer Auftritt steht für sie im kommenden Jahr an. "Wir dürfen am 2. und 3. Januar beim Krönungsball in Salzburg mittanzen", sagt Kiefer stolz. Gleichzeitig weiht die Gruppe damit ihre Kostüme ein, die sie sich schneidern lässt.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.