Suizid nach Angriff auf Ehefrau

Lokales
Pressath
03.12.2014
0
0
(wüw) Schwerverletzt überlebte eine 36-Jährige in der Nacht zum Dienstag eine Attacke ihres Gatten. Der 53-Jährige soll laut Polizei nach dem Angriff vom Balkon der Wohnung des Paars gesprungen sein. Beim Sechs-Meter-Sturz in die Garageneinfahrt verletzte er sich tödlich. Die drei Kinder des Paars schliefen während der Tat in der Wohnung. Angehörige kümmern sich um die Söhne und die Tochter.

Gegen 1 Uhr musste die Polizei zu dem Haus in Pressath (Landkreis Neustadt/WN) anrücken. Wie die Staatsanwaltschaft Weiden am späten Dienstagnachmittag bekanntgab, habe der Mann auf die Frau mit "einem Gegenstand eingeschlagen bzw. eingestochen". Der 36-Jährigen gelang die Flucht zu den Eltern, die im Erdgeschoss leben. Daraufhin nahm sich der Mann das Leben. Zum Motiv gab die Polizei keine Auskunft. In der Nachbarschaft machten Gerüchte über eine Ehekrise die Runde. Bekannte beschreiben das Paar als angenehm, unauffällig und eher ruhig.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401138)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.