Trainer ganzer Generationen

Lokales
Pressath
04.04.2015
0
0

Eine Ehrenmitgliedschaft zum Geburtstag: TSV-Vorsitzender Josef Sirtl überraschte Alfons Walberer mit diesem Geschenk. Zum 60. Geburtstag hatte der Vorstand einstimmig beschlossen, Walberers Verdienste zu würdigen.

Anfang der Woche gratulierte eine TSV-Abordnung und überreichte die Ernennungsurkunde. Franz Ficker erinnerte, dass Walberer noch keine 18 Jahre war, als sie gemeinsam die C-Jugend übernahmen. Über B- und A-Jugend kam er 1984 zu den Jüngsten im Verein. Acht Jahre später machte ihn Wunibald Heinl zum Ehrentrainer der F-Jugend. In der 1987 von Bodo Lips gegründeten Pokalelf gehörte Alfons Walberer zur Führung.

Als 2002 die Reserve einen Coach brauchte, übernahm er den Posten. Mit der Mannschaft stieg er bis in die Kreisklasse auf. Im Förderverein ist er seit 1998 Beisitzer. In der JFG Haidenaabtal war er ab 2009 Stellvertreter, 2013 übernahm er den Vorsitz. Wenn es Arbeit gibt, ist Walberer da. Als Aktiver spielte "Waldi" von der Jugend bis zu den Alten Herrn. Als er von Plänen für eine Neuauflage der Alten Herren erfuhr, sagte er sofort zu, die Betreuung zu übernehmen.

1983 erhielt Walberer das Verbandsehrenzeichen (Jugend) in Bronze, 1987 in Silber und 1992 in Gold. 2002 folgte das Goldene Lorbeerblatt des TSV, 2013 der DFB Sonderpreis.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.