Viele Gäste, große Hitze

Plätze im Schatten waren am Sonntag fast so begehrt wie kühles Bier und Weißwürste. Die Helfer vom Musikverein konnten alles drei bieten. Bild: bod
Lokales
Pressath
09.07.2015
0
0

Beim Museums-Frühschoppen war nur Schatten knapp. Besucher, kühles Bier und gute Musik gab es reichlich. Bei über 30 Grad unterhielten die Pressather Musikanten, und auch das Museum stand offen.

Der Museumsfrühschoppen hat sich etabliert. Nicht nur Pressather nahmen im Garten der Mädchenschule Platz. Viele Stammtische und der Jahrgang 1940 hatten ihren Treff am Sonntag ans Haus der Heimat verlegt. Die Helfer von Heimatpflegebund und Musikverein hatten viel zu tun, um keinen Wunsch unerfüllt zu lassen.

Zur Atmosphäre trugen die Pressather Musikanten um Martin Wolf bei. Bei den Polkas "Wir sind Kinder von der Eger" oder dem "Böhmischen Traum" schwelgten Gäste in Erinnerungen. Dirigent Wolf hatte die richtige Liedauswahl getroffen, das Publikum belohnte die Musikanten nach jedem Stück mit Beifall. Heimatpflegebund und Musikverein blicken auf den bisher bestbesuchten Frühschoppen zurück. Im nächsten Jahr ist der Termin fest eingeplant.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.