Wunschzettel abgearbeitet

Lokales
Pressath
11.12.2014
3
0

Ein vorgezogenes "Christkindl" bereitete die Sparkassen 14 Organisationen der VG Pressath. Mit Bürgermeister Werner Walberer übergaben Vorstand Josef Pflaum sowie die Filialleiter Michael Schelkshorn und Hans Püttner 10 000 Euro.

"Unser Motto lautet: ,Gut für die Region'. Doch dieser Satz charakterisiert erst recht Ihre Arbeit", meinte Schelkshorn zu den Gruppen und Institutionen. Für das Kreditinstitut sei dies Grund und Ansporn, gerade ihnen gegenüber "dieses Versprechen als verlässliche Partner immer wieder einzulösen". Diese Verlässlichkeit solle auch oberstes Gebot im Umgang mit den Geldern bleiben, die die treuen Kunden der Sparkasse anvertrauten, ergänzte Josef Pflaum: "Gerade diese Treue und die zuverlässige Tätigkeit unserer Mitarbeiter erlauben uns, diese Spenden zu vergeben."

Auch künftig werde die Sparkasse in Absprache mit den Kommunen die gemeinnützige Arbeit fördern, versprach Pflaum. Vereine aus Pressath und den Nachbargemeinden könnten ihre für kommendes Jahr geplanten Aktivitäten gern Werner Walberer melden, der auch Mitglied des Verwaltungsrats der Sparkasse sei. "Wir sind für Ihre Wünsche und Nöte offen", betonte auch Michael Schelkshorn. Bürgermeister Walberer dankte der Sparkasse und allen gemeinnützig Tätigen für ihr "Engagement zum Nutzen der Region und ihrer Bürger".
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.